Angehörige

1 Bild

„Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt…“ Freie Plätze im Wochenendkurs für Angehörige von Menschen mit Demenz

Die Diagnose „Demenz“ verändert alles. Nicht nur das Leben der Erkrankten, sondern auch das der Angehörigen wird auf den Kopf gestellt. Nicht selten führen die neuen Herausforderungen zur Überforderung – woher sollen pflegende Angehörige auch wissen, was auf sie zukommt? Und wie können sie am besten mit der neuen Situation umgehen? Für Angehörige, die sich genau diese Fragen stellen, bietet die Alzheimer Gesellschaft...

1 Bild

Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt: Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz startet im Januar 1

Nach Erhalt der Diagnose stehen Angehörige von Menschen mit Demenz vor ungewohnten Anforderungen. Es muss eine neue Lebensperspektive entwickelt, eine veränderte Rolle angenommen werden. Im Verlauf der Erkrankung sind zudem immer mehr Aufgaben der Betreuung zu übernehmen. Aus diesem Grund hat die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. das Kursangebot „Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt…“ entwickelt. Seit mehr als zehn...

2. Demenz Forum Hamburg - Wer hätte das gedacht!?

Hamburg: Museum für Hamburgische Geschichte | Die Diagnose Demenz wirft viele Fragen bei Betroffenen und ihren Angehörigen auf. Die Krankheit stellt das gesamte Umfeld aus Medizinern, Pflegefachkräften, Personen aus dem Bereich der informellen Betreuung sowie Partnern und Familienangehörigen vor eine große Herausforderung Besonders die Angehörigen sehen sich einer neuen Aufgabe gegenüber und müssen sich der großen Belastung stellen. Ein gut funktionierendes Netzwerk...

Vortrag "Menschen mit Demenz besser verstehen"

Hamburg: Kirchengemeinde St. Marien | Der Umgang mit Menschen mit Demenz stellt häufig eine Herausforderung dar: Für Angehörige, für "helfende Hände", für den gesamten Umkreis des /der Betroffenen. Wie reagiert man? Was kann man tun? Was sollte man nicht tun? Hintergrundwissen und ein Perspektivenwechsel helfen meist, um Unverständliches verständlich zu machen. Lassen Sie sich von unserer Referentin Anna Hassel informieren und beraten - nehmen Sie Fachwissen und...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Am Telefon für Alzheimer-Angehörige da

Jürgen Schildt kennt die Krankheit aus der Familie und gibt Informationen

Gut beraten: Patienten- und Angehörigenberatung in der Schön Klinik Eilbek feiert einjähriges Bestehen

Sylvia Sänger
Sylvia Sänger | Eppendorf | am 19.04.2013

In der Schön Klinik Eilbek gibt es seit einem Jahr ein besonderes Angebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen und für ihre Angehörigen: eine Beratung von Betroffenen für Betroffene und von Angehörigen für Angehörige, die sogenannte Peer Beratung. Dieses Angebot ist Teil von psychenet – Hamburger Netz psychische Gesundheit. „Urteile nie über einen anderen Menschen, ehe du nicht einen halben Mond lang in seinen...