Kultur

1 Bild

AWO Concerto: RIDE LONESOME

Andreas Werling
Andreas Werling | Barmbek | vor 3 Tagen

Hamburg: AWO Senioren-Treff Habichtsplatz | A W O H a b i c h t s p l a t z AWO Concerto präsentiert: 'RIDE LONESOME' - High Noon for American Folk - Thomas Piesbergen hatte schon immer ein Faible für amerikanische Folk-Music. 2013 gründete er seine Band ‘RIDE LONESOME‘. Begleitet von Mike Jokers (Honey & Steel) an der Gitarre, Michael Steen am Ukulele-Bass und Chantal Dominique Hartkopf an der Geige, loten ‘RIDE LONESOME‘ unter gnadenloser Ausbeutung der...

1 Bild

Erhöhung der Rahmenzuweisungen für die Stadtteilkultur in Hamburg-Nord beschlossen

Alexander Kleinow
Alexander Kleinow | Barmbek | am 09.02.2017

Auf Antrag der Fraktionen der SPD und Grünen wurde im Ausschuss Bildung, Kultur und Sport die Verteilung der erhöhten Rahmenzuweisung Stadtteilkultur beschlossen. Durch die Erhöhungen kann die erfolgreiche Arbeit der Stadtteilkulturzentren weiter gestärkt werden. Die Mittel werden einerseits zur Erhöhung der institutionellen Zuwendungen und andererseits zur gezielten Förderung einzelner Einrichtungen genutzt. Mit den...

1 Bild

Für Musikliebhaber des Folk und Pop

Dorothea Olbertz
Dorothea Olbertz | Groß Borstel | am 07.02.2017

Hamburg: Haus Beerboom | Das Musiktrio „Fraggy‘s Fair“ ist zu Gast im Haus Beerboom Am Sonntag, den 26. Februar um 15 Uhr tritt die Hamburger Folk Band „Fraggy‘s Fair“ in der Caféteria des Haus Beerboom auf. Ihr Repertoire umfasst eine gute Mischung aus Folk, Americana, Pop und eigenen Songs. Die Bewohner und Bewohnerinnen des Haus Beerboom freuen sich sehr über Besucher aus der Nachbarschaft. Seit eineinhalb Jahren leben im Haus Beerboom und...

1 Bild

VERNISSAGE Werke der estnischen Küntlerin Inga Aru 16. Februar

Annabel Hartwich
Annabel Hartwich | Harvestehude | am 31.01.2017

Hamburg: YOOloveART | Es ist uns eine Ehre und wir freuen uns auf ausgesuchte Werke von der estnischen Malerin Inga Aru. Die Ausstellung trägt den Titel Augenblicke. In den Bildern der Künstlerin lässt sich nachvollziehen, dass Abstraktion und Figürlichkeit sich nicht ausschließen müssen, sondern auch gleichberechtigt auftreten können.Es sind Bilder, die mit ihrem offenen Charakter immer gesprächsbereit bleiben; Bilder, die beim Betrachter die...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

Theaterstück Alice im Anderland - HOT SPOT theater Hamburg e.V.

Frank Hupke
Frank Hupke | Groß Borstel | am 30.01.2017

Hamburg: FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel | Das Stück „Alice im Anderland“ von Stefan Altherr frei nach Lewis Carroll. Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft...

1 Bild

BERNARDA ALBAS HAUS im Monsun Theater

Nadine Hellriegel
Nadine Hellriegel | Neustadt | am 30.01.2017

Hamburg: Monsun Theater | DRAMA FACTORY HAMBURG presents: Federico García Lorca BERNARDA ALBAS HAUS Freitag 03.02.2017 20:00 Uhr Samstag 04.02.2017 20:00 Uhr Monsun Theater, Friedensallee 20, 22765 Hamburg VVK · AK 14 € І 6,50 € "Schweigt! Ich will kein Klagen! Dem Tod hat man ins Gesicht zu blicken. Die Tränen sind für die Einsamkeit. Schweigt!" Acht Jahre Trauer und Isolation von der Außenwelt. Das verordnet Bernarda Alba...

1 Bild

KulturWinterKaltehofe

FÖJ Wasserkunst
FÖJ Wasserkunst | Rothenburgsort | am 18.01.2017

Hamburg: Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe | Die Bee Flats sind das A-Capella-Vokalensemble des Hamburger Mozarteums und singen unter der Leitung von Nikola Vatterodt. Der Chor aus derzeit 13 Sängerinnen und Sängern tritt bereits seit 2008 mit einem breiten Repertoire an Stücken mit Schwerpunkt auf Pop, Soul, Jazz, Musical und Gospel auf. In der Atmosphäre der fiktiven Bildhauerwerkstatt können die Besucher Musik und Ausstellung im Zusammenspiel erleben. Kostenfrei!

1 Bild

Einbruch in Theater das Zimmer 3

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 16.01.2017

Hamburg: Theater das Zimmer | Zimmer-Theater braucht Spenden

1 Bild

Hafennacht mit Karla Feles!

Antonio Fabrizi
Antonio Fabrizi | Altstadt | am 11.01.2017

Club 20457: Hamburg | Das Herz geht einem in Hamburg schnell auf! Ob man die Alster überquert, das Flair der Straßen geniesst oder auf den Hamburger Dialekt trifft der ganz vornehm das "s-t“ und „s-p“ trennt wo sonst ein „sch“ zu hören ist. In unserer ersten Hafennacht dürfen wir eine ganz besondere Musikerin und ein Hamburger Original begrüssen: Karla Feles singt bekannte und auch eigene Lieder. In einer typischen nordischen Gelassenheit...

1 Bild

OFFENES SINGEN

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Wir wollen gemeinsam an diesem Abend einfache, berührende Lieder aus verschiedensten Kulturen singen, mal sanft, mal kraftvoll. Gerade diese Form des Singens, das Chanten- ( sich wiederholender Gesang) kann zu tiefer Ausgeglichenheit und Harmonie führen, die wieder neue Kraft für den Alltag gibt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kosten: gegen Spende Kursleitung: Anna Maria Rabsch

1 Bild

LINDY HOP WORKSHOP UND ANSCHLIEßENDER TANZTEE

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Ihr kennt Lindy Hop vom sehen oder habt sogar schonmal Crashkurse besucht? Euch lässt der Tanz nicht mehr los und ihr wollt mehr wissen, können, lernen? Dann kommt zu unserem Workshop. Wir, Marina und Oliver, bringen euch in 3 Stunden den Spirit, die Essenz des Lindy Hop näher. Lead and Follow, Triple Steps vom 6 bis zum 8 Count. Eine Menge Inhalt der uns noch mehr Freude auf der Tanzfläche bereiten wird. Bitte bringt flache...

1 Bild

PORTRAITFOTOGRAFIE

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Es muss nicht immer das Fotostudio sein, um gelungene Portraitfotos zu machen. In diesem Workshop wird erklärt, wie man zu einem guten Portraitfoto kommt und wie man eine Person richtig ins Licht setzt. Weitere Aspekte des Workshops: Blick, Hintergrund, Bildausschnitt. Die Teilnehmenden fotografieren sich gegenseitig in einer kleinen Fotosession vor Ort. Grundkenntnisse im Umgang mit eigener Fotokamera werden vorausgesetzt....

1 Bild

OFFENES KUNSTATELIER

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Beim offenen Kunstatelier können Sie kreativ werden ohne Vorgaben und ohne Anleitung. Wir stellen Ihnen den Raum und das Material zur Verfügung und Sie leben sich künstlerisch aus. Bitte Klamotten anziehen, die Farbe abbekommen dürfen! Kosten: 0 € Kursleitung: Britta Sominka

1 Bild

DETAIL-/MAKROFOTOGRAFIE MIT KLEINER FOTOSESSION

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Blende auf, lange Brennweite, Schärfe ziehen und los geht’s! Wie funktioniert das mit der Tiefenschärfe an unseren Kameras? Wie kann ich den Hintergrund in eine sanfte Unschärfe verlaufen lassen? In diesem Workshop sollen die kleinen Details ganz groß rauskommen, die optimalen Aspekte der Detailfotografie besprochen und in einer kleinen Fotosession vor Ort angewendet werden. Grundkenntnisse im Umgang mit eigener Fotokamera...

1 Bild

TANZ AUS AFRIKA – DELLOO SI DEMBA (DENK AUCH AN GESTERN)

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | In Sanas Kursen lernen die Teilnehmer, sich nach Musik aus westafrikanischen Ländern wie Senegal, Gambia oder Guinea zu bewegen. Durch Tanz und Gesang vermittelt Sana, wie die alten Traditionen der verschiedenen Völker (Djola, Mandinka, Wolof, Fulbe) vermischt mit modernen Elementen auch heute noch gelebt werden. Kosten: 45 ermäßigt im Monat € Kursleitung: Sana Diedhiou

1 Bild

AFRIKANISCHES TANZEN FÜR KINDER

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Hier können sich Kinder nach Musik aus westafrikanischen Ländern wie Senegal, Gambia oder Guinea zu bewegen. Durch Tanz und Gesang vermittelt Sana, wie die alten Traditionen der verschiedenen Völker (Djola, Mandinka, Wolof, Fulbe) vermischt mit modernen Elementen auch heute noch gelebt werden. für Kinder von 7 -12 Jahren Kosten: 25 ermäßigt im Monat € Kursleitung: Sana Diedhiou

1 Bild

SCHAUSPIELUNTERRICHT

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Kulturladen | Bramfeld | am 04.01.2017

Hamburg: Brakula | Du brauchst keine Vorkenntnisse. Du brauchst nur dein Interesse und deine Lust zu spielen, dich zu verwandeln, in Rollen zu schlüpfen, dich zu zeigen und dein Publikum durch dein Spiel zu berühren. Es geht dabei um wahrhaftiges Spiel, um deinen echten, ganz persönlichen Ausdruck. Wir improvisieren kleine Szenen und schon nach kurzer Zeit kannst du selbst erkennen, wann und wie du in deinem Spiel glaubhaft und überzeugend...