Freibäder leiden unter Hamburgs Schmuddelwetter

Anzeige
So voll wie auf diesem Archivbild war es im Strandbad Farmsen in der laufenden Saison noch nicht Foto: tel
Hamburg: Tonndorfer Strand 37 |

Strandbad Farmsen und Freibad Ostende hoffen auf Super-September.

Farmsen/Tonndorf „Es ist ganz furchtbar: ein Tag Sonne, und dann wieder tagelang Regen und Schmuddelwetter“. Pia Rau vom Verein Freibad Ostende e. V. ist todunglücklich über den bisherigen Saisonverlauf. „Schon das letzte Jahr war ja nicht gerade toll. Aber dieses Jahr ist noch deutlich schlechter.“ Die fehlenden Badegäste können auch nicht durch Zusatzveranstaltungen kompensiert werden. Rau: „Bei uns veranstalten Vereine und Unternehmen Betriebsfeiern, McDonald‘s ist regelmäßig bei uns, Schulen machen ihre Abschlussfeiern – aber auch solche Veranstaltungen hängen vom Wetter ab, weil sie draußen stattfinden und wir keinen Saal zur Verfügung stellen können.“ Immerhin: Im lauschigen Freibad Ostende am Tonndorfer Strand 37 mit seinem rund 100 Meter langen Sandstrand und einer 24.000 Quadratmeter großen Liegewiese (täglich zwischen 9 und 19 Uhr geöffnet) gibt es auch eine wetterfeste Klientel: Triathleten trainieren hier ebenso regelmäßig wie mehrere Kanu-Polo-Mannschaften.

Farmsen verlängert Saisaon

Ähnliche Probleme kennt man auch im Strandbad Farmsen (Neusurenland 67). „Durch das schlechte Wetter fehlen uns viele Badegäste und die entsprechenden Einnahmen“, berichtet Jens Schebitz, Vorsitzender des Betreibervereins. In der letztjährigen Saison verzeichnete Farmsen rund 16.000 Besucher. „Jetzt haben wir nach zehn August-Tagen knapp 9000 Gäste. Da werden wir das Ergebnis von 2016 wohl nicht mehr schaffen“, befürchtet Schebitz. Nur ein Super-September kann das Minus noch verhindern. Farmsen hat die Saison bis Sonntag, 17. September, verlängert. Außerdem versucht man, mit Veranstaltungen (Cocktail-Abende, Sommer- und Oktoberfest) die Auslastung zu verbessern. (tel)

Weitere Infos: Freibad Ostende und Strandbad Farmsen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige