„Hamburg räumt auf“

Wann? 02.04.2017 bis 11.04.2017

Wo? Mundsburger Damm 7 , Mundsburger Damm 7, 22087 Hamburg DE
Anzeige
Im vergangenen Jahr wurden zum Auftakt von „Hamburg räumt auf“ zahlreiche Fahrräder aus der Alster gefischt Foto: SRH
 
Die HPA Wastewarts nehmen auch in diesem Jahr wieder am Frühjahrsputz teil Foto: privat
Hamburg: Mundsburger Damm 7 |

Vom 24. März bis zum 2. April sind wieder alle Hamburger aufgerufen, die Arbeit der Stadtreinigung zu unterstützen und mit anzupacken

Von Olaf Jenjahn
Hamburg
Alle Jahre wieder laden die Behörde für Umwelt und Energie sowie die Stadtreinigung Hamburg zum hanseatischen Frühjahrsputz ein. Die Aktion „Hamburg räumt auf“ wird in diesem Jahr zum 20. Mal stadtweit durchgeführt und auch in den Stadtteilen HafenCity, in St. Georg oder auf der Uhlenhorst haben sich wieder etliche Gemeinschaften gefunden, die dem Winterschmutz zu Leibe rücken. Mit gut 20 Mitarbeitern ist der Campus Uhlenhorst am 29. März, ab etwa 10.30 Uhr, bei der Aktion vertreten. „Wir sind rund um unseren Campus an der Heinrich-Hertz-Straße, der Averhoffstraße und dem Winterhuder Weg aktiv“, erzählt Leiter Tobias Fritze. Die Bildungseinrichtung nimmt seit vier Jahren an der Aktion teil. Eine Teilnahme ist auch für den Hohenfelder Bürgerverein von 1883 „Gesetz“. „Wir treffen uns am 25. März in unserem Büro am Mundsburger Damm 7 und ziehen dann los in Richtung Mundsburger Brücke“, sagt Siegfried Hirsch, Erster Vorsitzender des Vereins. Mit rund 25 Frühjahrsputzhelfern sind die Hohenfelder das 14. Mal dabei und werden abschließend noch einen Abstecher in die Averhoffstraße machen und dort einen Blick auf die Grünanlagen werfen. „Je besser das Wetter ist, um so größer ist die Beteiligung“, ist sich Hirsch sicher. „Hamburg räumt auf“ findet in diesem Jahr vom 24. März bis zum 2. April statt.

Massenbewegung Frühjahrsputz

Einmalig oder an mehreren Tagen treffen sich Menschen, die sich in Initiativen zusammengeschlossen haben, um öffentliche Grünanlagen, Spielplätze, Schulhöfe und Parks von Müll zu befreien. Was mit 7.200 Menschen und 62 Tonnen gesammelten Müll im Jahre 1998 begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zur „Massenbewegung“. Im vergangenen Jahr machten fast 66.000 Hamburgerinnen und Hamburger ihre Stadt und die Stadtteile wieder schick und sammelten 321 Tonnen Unrat. Als kleines Dankeschön hat jede teilnehmende Initiative außerdem die Chance, einen der über 400 begehrten Sach- und Erlebnispreise zu gewinnen, die von Hamburger Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Aufräumpreis „Hamburger Perle“

Übrigens: Auch in diesem Jahr findet wieder der spannende Wettbewerb um den Aufräumpreis „Hamburger Perle“ statt. Auf der Facebook-Seite der Aktion können Fotos von den Aufräumarbeiten hochgeladen werden. Das Foto mit den meisten Likes, erhält die „Hamburger Perle“. Die letztjährigen Gewinner des „Aufräumpreises“, die „HPA Wastewarts“ sind wieder in Aktion. HPA steht für „Harry Potter Alliance“. Initiatorin Lea Stankiewicz trifft sich mit ihren Mitstreitern am Sonntag, 26. März, um 11 Uhr, am Hauptbahnhof bei Dunkin‘ Donuts, um dann die Umgebung um den Hauptbahnhof zu säubern. Das Aufräum-Engagement der Harry-Potter-Freunde soll sich nicht nur auf Hamburg beschränken. „Wir sammeln Müll! In Hamburg, Deutschland und irgendwann der Welt. Bald auch in Ihrer Umgebung!“, heißt es auf der Facebook-Seite der HPA Wastewarts.

Anmeldung

Weitere Infos zur Aktion und ein Online-Anmeldeformular: Hamburg räumt auf!


Lesen Sie auch: Großer Frühjahrsputz in der Fuhle

Lesen Sie auch: Langenhorn räumt auf
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige