Hamburger Polizei nimmt mutmaßlichen Räuber fest

Anzeige
Hamburg-Hohenfelde: Hamburger Polizisten nehmen einen mutmaßlichen Handtaschenräuber vorläufig fest Symbolfoto: wb
Hamburg: Lenaustraße |

Der 26-Jährige soll zwei älteren Frauen die Taschen entrissen haben


Hohenfelde Am Sonntagvormittag (14. Januar) haben Polizisten im Stadtteil Hohenfelde einen 26 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Der Beschuldigte soll zuvor im Bereich der Lessingstraße, Ecke Eilenau eine 86-Jährige gezielt angesprochen haben. Während des Gesprächs entriss der Mann seinem Opfer die Stofftasche und flüchtete.

Täter schlägt zwei Mal zu



Kurz darauf näherte sich der Tatverdächtige im Bereich Uhlandstraße, Ecke Lenaustraße einer 85 Jahre alten Frau von hinten an. Auch diesem Opfer entriss er die um die Schulter gehängte Tasche. Die 85-Jährige rief sofort um Hilfe, woraufhin Fußgänger den Räuber an der Flucht hinderten und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. Die Ermittlungen hat das Hamburger Landeskriminalamt Region Nord übernommen. Der Beschuldigte wurde einem Haftrichter vorgeführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige