Isotec-Fachbetrieb Abdichtungstechnik Lüth GmbH &Co.KG.

Anzeige
Eine eingehende Analyse durch den Fachmann hilft, bei einer anstehenden Gebäudesanierung oder -modernisierung Kosten zu sparen. Foto: pi

So gelingt die Gebäudesanierung

Kühsen. Für viele Eigenheimbesitzer beginnt im spätestens im Sommer die Zeit des Ausbesserns und Sanierens, denn die Rahmenbedingungen sind deutlich besser als im Winter. Vor Beginn der Arbeiten ist die Planung wichtig. Wer beispielsweise im Keller ein Arbeitszimmer einrichten möchte, sollte prüfen, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann. Nach der Modernisierung wäre ein Feuchtigkeitsschaden der pure Alptraum. Hier helfen die Fachleute von ISOTEC. Isotec ist spezialisiert auf die Beseitigung von Feuchtigkeits- und Schimmelschäden an Gebäuden und modernisiert diese energetisch. Die Fachleute von Isotec raten: erst prüfen und planen, eventuelle Schäden sanieren, erst dann modernisieren und neu einrichten. Permanent geschultes Personal setzt geprüfte Verfahren für die Feststellung von Schäden ein und vermeidet so späteren Ärger. Bei baulichen Veränderungen und Sanierungsmaßnahmen sollte der Garten immer mit einbezogen werden. Zum Beispiel ist oft eine Außenabdichtung unumgänglich, wenn Feuchtigkeit von außen in das Gebäude eindringt. „Bei dieser Maßnahme wird in mehreren Arbeitsgängen mit hochwertigen Materialien die Außenwand des Gebäudes abgedichtet“, erklärt Gerhard Lüth von ISOTEC. Das Unternehmen aus Kühsen ist spezialisiert auf die Beseitigung von Feuchtigkeits- und Schimmelschäden. „Die betroffene Außenwand muss freigelegt und das Erdreich für den Zeitraum der Sanierung entfernt werden“, rät der Fachmann. „Das geht in wärmeren Monaten natürlich leichter, als bei einem gefrorenen Boden im Winter.“ In einigen Fällen möchten Eigentümer auf die Außenarbeiten unbedingt verzichten. Oder eine Außenabdichtung ist technisch nicht möglich, wenn zum Beispiel direkt an die feuchte Wand eine Garage angrenzt und der Wandabschnitt von außen nicht freigelegt werden kann. Liegt ein derartiger Fall vor, kommt eine Innenabdichtung zum Einsatz. „Nach den Arbeiten ist der Innenraum abgedichtet und bleibt dauerhaft trocken“, sagt Isotec-Fachmann Lüth. „Der Grundstein für weitere Wohnungsverschönerungen ist gelegt - ohne Sorgen vor Feuchtigkeit.“ Für jede Art von Feuchtigkeitsschaden bietet das Isotec-Konzept eine dauerhaft sichere System-Lösung. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.isotec-hl.de. (fp)

ISOTEC-Fachbetrieb, Abdichtungstechnik Lüth GmbH & Co. KG, Zur Freiweide 2, 23898 Kühsen, Tel.: 04102-455474, Internet: www.isotec-hl.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige