Manke GmbH & Co KG

Anzeige
Ein besonderes Merkmal eines Passivhauses sind die Fenster. Foto: hfr

Passivhäuser - rundum wohlfühlen

Rahlstedt. Aktiv – oder passiv? Diese beiden Gegensätze müssen einander nicht ausschließen: in einem Passivhaus können sie sogar eine Symbiose bilden. Wir leben in einer lebendigen Zeit, in der die Menschen aktiver sind denn je, in der sie arbeiten, von A nach B eilen und in Hektik geraten. Umso mehr zählt die Ruhe und Entspannung zuhause. Hier ist das Passivhaus am Zug. Es bietet den Ausgleich, den wir so dringend brauchen. Und doch kommt ein Passivhaus nicht ohne Aktivität aus – sind es doch die Bewohner, die duschen, kochen und Körperwärme abstrahlen und das Haus so von innen mit Energie versorgen. Herausstechendes Merkmal eines Passivhauses sind die Fenster. Spezielle Fensteranfertigungen und eine hochwirksame Wärmedämmung in den Außenwänden, im Dach und der Bodenplatte sorgen dafür, dass auch die einfallenden Sonnenstrahlen das Haus erwärmen. Anders als bei den meisten Gebäuden entweicht die Energie kaum nach außen. Die besondere Lüftungstechnik erhöht noch einmal den Wohnkomfort und macht das Haus vollkommen. Etwa 90 Prozent weniger Energie als ein normales Gebäude verbraucht ein solches Passivhaus. Selbst im Vergleich zu einem modernen Neubau werden durchschnittlich über 75 Prozent der Heizkosten eingespart. Der Heizenergieverbrauch eines Passivhauses liegt somit noch unter dem eines Niedrigenergiehauses. Das Heizen bleibt bezahlbar – auch in Zeiten stetig steigender Energiekosten. All dies vereinen wir in unseren neuen Rahlstedter Stadthäusern (Großlohering). Mit unserem Know-How bauen wir für Sie Passivhäuser, in denen sie sich rundum wohlfühlen werden. (hfr)

Manke GmbH & Co KG
Bahnhofstraße 4
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 04193/901-0
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige