Gespiegelte Wirklichkeit

Anzeige
Tatjana Claußen hat ein Auge für Spiegelungen im Wasser. Foto: Netzow

Fotografien von Tatjana Claußen

Von Kirsten Netzow
Marienthal. Manchmal sehen die Motive aus wie ineinander gelaufene Farbtupfer, es sind kaum Umrisse zu erkennen. Dann wieder gestalten sich die Abbildungen konkreter, wie beispielsweise in Form von Nadelbäumen, die in die Höhe schießen. Sind sie real oder sind es Spiegelungen? Bei Tatjana Claußens Bildern muss der Betrachter genauer hinsehen, sich Zeit nehmen. Zudem sollte er Lust am Rätseln und Entdecken haben.
Die in Eilbek lebende Künstlerin hat ein Auge für den flüchtigen Moment, für die Spiegelung eines Gegenstandes oder Baumes im Wasser. Diese lichtet sie mit ihrer Digitalkamera ab und lässt das Foto vollkommen unbearbeitet auf eine Leinwand ziehen. Die so entstandenen Bilder sehen aus, als wären sie mit Ölfarben gemalt. Circa 70 Exponate sind zurzeit in der Senioreneinrichtung „Pflegen & Wohnen Am Husarendenkmal“ unter dem Titel „Realität-Illusion“ zu sehen.
„Sie bereiten unseren Bewohnern mit Ihren Bildern eine Riesenfreude“, sagte Heimleiter Anthony Hodgson auf der Vernissage zu der Künstlerin. Da die älteren Menschen sich teilweise nicht mehr zur Kunst hinbewegen könnten, hole man eben die Kunst ins Heim, so Hodgson.
Ihre Motive erspäht die hauptberuflich als technische Angestellte in einem Labor arbeitende Claußen beispielsweise bei Planten und Blomen, in den Alsterkanälen oder im Botanischen Garten. Schon von jeher hatte sie ein künstlerisches Interesse, in ihrer Familie wird gemalt. „Das mit dem Wasser ist schon in meinen Wurzeln“, sagt die 1971 in Travemünde geborene Künstlerin und „Man muss sehr geduldig sein, um den richtigen Moment einzufangen, besonders bei beweglichen Elementen“.
Spontan lud sie auf der Vernissage die interessierten Besucher zu einer Führung ein. Erfreut und dankbar zeigte sie sich über die positiven Rückmeldungen, die sie zu ihrer Kunst erhält. „Diesen Zuspruch finde ich wirklich toll“, sagte Claußen begeistert.
Die Ausstellung „Realität-Illusion“ im „Pflegen & Wohnen Husarendenkmal“, Am Husarendenkmal 16, ist bis zum 5. Juni täglich von 8 bis 19 Uhr zu sehen. Alle Bilder können käuflich erworben werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige