„Öl, das leise Abenteuer“

Anzeige
Marianne Werner malt das erste Mal mit Öl und stellt nun ihre Werke beim Kunstsommer aus Foto: Jordan

Teilnehmer zeigen Ergebnisse des Norderstedter Kunstsommers 2015

Norderstedt Zahlreiche Kreative waren den gesamten Juli über mit den unterschiedlichsten Materialien im Rahmen des Kunstsommers künstlerisch tätig. Ihre Arbeiten sind noch bis 16. August im Stadtmusem Norderstedt (mittwochs bis sonnabends von 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 11-18 Uhr) zu sehen. „Stillleben mit waschbaren Ölfarben zu gestalten, war für mich eine Herausforderung“, berichtet Teilnehmerin Regina Lemburg aus Norderstedt. „Jetzt habe ich eine Technik gefunden, die meditativ auf mich wirkt.“ Marianne Werner, die seit über 30 Jahren malt, ist begeistert von Mischtechniken aus Öl und Acryl. Unter dem Motto „Öl, das leise Abenteuer“ hat sich auch Frank Boje aus Tangstedt der Ölmaltechnik während der vier Wochen genähert. „Ich habe 15 Jahre lang nicht mehr mit Öl gemalt, jetzt kehre ich zu meinen Wurzeln zurück und bin begeistert“, sagt Boje, der seine Liebe zur Ölmalerei im Workshop von Dozentin Sofie Busch wiederentdeckte.
Der Eintritt zur Abschlussausstellung beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Veranstalter sind der Kulturverein Malimu, der Kunstkreis Norderstedt und das städtische Kulturbüro. (tj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige