Ruth Frobeen liest in Wandsbek

Wann? 25.02.2017

Wo? St.-Stephan-Kirche, Stephanstr. 117, Stephanstraße 117, 22047 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: St.-Stephan-Kirche, Stephanstr. 117 |

Hamburger Autorin stellt in St. Stephan ihr modernes Märchenbuch „Es war einmal neulich“ vor

Von Stefanie Hörmann
Wandsbek
Saß einmal eine junge Sumpfohreule auf einer Birke und weinte leise vor sich hin. Da kam ein Reh vorbei, sah die traurige Eule auf dem Baum sitzen und fragte: „Warum weinst du denn, Eule?“ Die Geschichte von der weinende Eule, die alle im Wald nur noch Heule nennen, stammt aus dem modernen Märchenbuch „Es war einmal neulich“ von Ruth Frobeen. Die Hamburger Autorin ist bekennender Märchen-Fan und will ihre Leser in das Wunderland der Phantasie entführen: „Dorthin, wo Ziegen singen, Zaubermäntel Unheil anrichten und Frau Pudervogel ihre Angst vorm Fliegen verliert.“ Am Sonnabend, 25. Februar ist die Märchenerzählerin zu Gast in Wandsbek Gartenstadt in der Kirchengemeinde St. Stephan. Um 15.30 Uhr liest sie für Kinder und Erwachsene aus ihrem Buch. Besonders stimmungsvoll: In den Märchenpausen spielt Kantor Kai Dittmann lyrische Klavierstücke aus „20 Children‘s Songs“ von Chick Corea. „Märchen entkoppeln Ereignisse und erzählen sie so, dass Kinder und Erwachsene einen neuen Zugang dazu bekommen“, sagt Ruth Frobeen, „deshalb sind Märchen wichtig für die Gesellschaft und für jeden einzelnen.“ Wer die klassischen Märchen der Brüder Grimm kennt und liebt und auch neugierig ist auf neue Märchen, sollt sich die Lesung in der Kirche St. Stephan nicht entgehen lassen.

Lesung mit Ruth Frobeen: Sonnabend, 25. Februar, 15.30 Uhr, Kirchengemeinde St. Stephan, Stephanstraße 117
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige