Wettbewerb im Pfahlhaus

Anzeige
Die rumänische Tastenvirtuosin Luzia Borac Foto: Jan Bauer/wb

Vorausscheidung für Bachauer-Klavier-Preis. Jurymitglied gibt vorab Konzert

Eilbek Luiza Borac ist eine markante Größe in der internationalen Klavierszene. Die rumänische Tastenvirtuosin, Jahrgang 1968, kommt am Freitag, 13. November, zu einem Konzert ins Pfahlhaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen Letzten Tage (Wartenau 20). Es findet anlässlich der Vorausscheidungen für den Gina Bachauer International Piano Competition statt. So werden in Barletta, Jerewan, Moskau, Hamburg, New York, Peking, Shanghai, Hongkong, Seoul und Tokio die besten der zahlreichen Bewerber für den im Juni 2016 in Salt Lake City stattfindenden Wettbewerb ermittelt. Luiza Borac ist Mitglied der internationalen Jury. Sie spielt Werke von Bach-Lipatti, Chopin, Mozart und Ravel. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Karten zu 8 Euro (ermäßigt 5 Euro für Schüler/Studenten) können unter Telefon 7327986 oder per Mail an info@pfahlhauskonzerte.de reserviert werden. Die Vorausscheidung mit etwa 15 jungen Pianisten verschiedener Nationalität findet am Sonnabend, 14. November, von 13 bis 16 Uhr ebenfalls im Pfahlhaus statt. Der Eintritt ist frei. Extra für diese beiden Veranstaltungen wird ein hochwertiges Instrument auf die Bühne gestellt: ein großer Steinway- Konzertflügel D-274. (to)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige