„Allein ist doch langweilig“

Anzeige
Tanz benötigt keine gemeinsame Sprache, nur die Lust an der Bewegung. Beim internationalen Tanz kann jeder mitmachen, der Interesse hat. Ein Tanzpartner ist nicht notwendig Foto: kg

Internationaler Tanztreff für Senioren startet Ende Januar auf dem Dulsberg

Von Karen Grell
Dulsberg
Beim Seniorentreff auf dem Dulsberg soll in diesem Monat ein neuer Kurs starten. Internationaler Tanz zum Mitmachen wird allen, die Lust haben sich zu bewegen, die Gelegenheit geben, Tänze aus aller Welt kennenzulernen. Ob Salsa oder Samba, orientalische oder afrikanische Tänze, Kursleiterin Claudia Pufahl bringt allen Teilnehmern den richtigen Schritt bei. Vorkenntnisse oder
besonderes Talent muss nicht mitgebracht werden.

„Wir brauchen Männer und Frauen, feste Tanzpartner gibt es aber nicht.“ Claudia Pufahl

Wichtig sei allein der Spaß am Tanzen und das Interesse an unterschiedlichen Kulturen. „Wir brauchen Männer und Frauen, feste Tanzpartner gibt es aber nicht“, betont Claudia Pufahl, die mit dieser internationalen Gruppe, die vielen verschiedenen Kulturen, die am Dulsberg leben, verbinden möchte. Auch die Anwohner, die noch nicht so gut deutsch sprechen, können dabei sein, denn „beim Tanzen braucht man keine gemeinsame Sprache“.
Schon Ende Januar soll es losgehen und wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort anmelden. „Ich tanze seit vier Jahren am Dulsberg und werde auch bei den internationalen Tänzen mitmachen“, meint Elfriede Heesch, die wie alle Senioren hier beim Seniorentreff auch die Gemeinschaft in der Gruppe schätzt. „Allein zuhause sitzen ist doch langweilig“.
Internationaler Tanz, immer donnerstags von 11.30 bis 13 Uhr, Seniorentreff Dulsberg, Dulsberg-Süd12, 49222329. Kosten: 10 Euro monatlich
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige