Ausgezeichnet

Anzeige
Dr.-Ing. Michael Sturm wurde mit dem Wissenschaftspreis der HSU ausgezeichnet. Foto: Reinhard Scheiblich

HSU verlieh Wissenschaftspreis

Von Jürgen Hartmann
Jenfeld. Dr.-Ing. Michael Sturm ist mit dem Wissenschaftspreis der Freunde und Förderer der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg e. V. ausgezeichnet worden. Der ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Maschinenbau erhielt die Auszeichnung für seine Arbeit „Bestimmung der Wärmeflüsse und der resultierenden Bauteiltemperaturfelder unter Berücksichtigung der gegenseitigen Beeinflussung im Verbrennungsmotor“.
Magna cum laude
Mit diesem Wissenschaftspreis werden Nachwuchswissenschaftler prämiert, deren hervorragende Arbeit zur Promotion an der Helmut-Schmidt-Universität geführt und dabei mindestens die Note „magna cum laude“ erreicht hat. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wird von der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung finanziell unterstützt.
Der in Goslar geborene Michael Sturm(Jg 1977) studierte nach seinem Wehrdienst Maschinenbau an der Technischen Universität (TU) Braunschweig, wo er drei Jahre lang auch die Leitung der Motorengruppe des dortigen „Lions Racing Teams“ (Fromula Student) leitete. Nach dem Abschluss als Diplom-Ingenieur wurde er im September 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Seit Oktober 2011 ist er Entwicklungsingenieur im Bereich New Technology Introduction einem Motorenhersteller in Kiel. Am 6. August 2012 wurde Michael Sturm von der Fakultät für Maschinenbau zum Dr.-Ing. promoviert. Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter
hsu-hh
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige