Bewegung für kleine Jenfelder

Anzeige

Kita Schweidnitzer Straße hat freie Plätze

Jenfeld. Man muss erst durch einen tunnelartigen Torbogen in Richtung Sportplatz gehen. Dort, hinter den Wohnblocks, liegt die Kita Schweidnitzer Straße. Viel Grün prägt die Außenfläche mit verschiedenen Kletteranlagen aus Holz, es gibt sogar ein kleines Wäldchen.
Die Kita selbst ist ein umgebautes Wohnhaus und verteilt sich auf vier Stockwerke. Es gibt viele relativ kleine Räume: Eine Puppenstube, eine Kinderküche, einen Raum zum Toben mit Bällebad, ein Atelier zum Malen und eine kleine Sporthalle mit Matten und Ringen. „Die Kinder sollen lernen, sich selbst zu steuern“, sagt Kirsten Stepanenko, die Leiterin der Kita Schweidnitzer Straße. Soll heißen: Die derzeit 130 Kinder sollen selbst entscheiden, ob sie lieber malen oder schaukeln wollen.
Allerdings werden sie hin und wieder mit sanfter Gewalt überredet, nach draußen zu gehen oder in einen der Bewegungsbereiche. Denn die Einrichtung in Jenfeld ist eine Bewegungs-Kita, eine von nur vier dieser Art in ganz Hamburg. „Bewegung ist gut für die Entwicklung des Gehirns und der Synapsen“, sagt die Leiterin Stepanenko und ergänzt: „nur wenn sich Kinder vielseitig motorisch entwickeln, können sie auch lernen“. Ansonsten haben die Kinder in der Schule später Probleme, sich zu konzentrieren, beim Schreiben oder Rechnen. Oder sie werden schlicht zu dick. In der Kita Schweidnitzer Straße wird deshalb auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse geachtet, die 15 Betreuerinnen kochen selbst. Dass sich Kinder zu wenig bewegen, ist keine spezielle Jenfelder Erscheinung.
Auch in anderen Stadtteilen werden schon Einjährige vor den Fernseher gesetzt, so die Erfahrung von Kirsten Stepanenko. Ihre Kitakinder sollen lieber laufen, klettern und springen. Regelmäßig geht es dazu in die Turnhalle des benachbarten TSV Jenfeld. Doch Bewegung ist nicht alles. 85 Prozent der Kinder haben einen Migrationshintergrund. Für sie gibt es Sprachförderangebote. Durch Bildung und Bewegung sollen die Kinder soweit gebracht werden, dass sie in der Schule gut zurecht kommen. Im Moment vollziehen etwa 25 von ihnen den Wechsel in Vor- oder Grundschule. Die Kita Schweidnitzer Straße hat deshalb entsprechend freie Krippen- und Elementarplätze. (rg)

Kirsten Stepaneko Tel.: 653 71 92
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige