Boulen mal ausprobieren

Anzeige
Der Vorplatz des „Hauses am See“ an der Schöneberger Straße ist ideal zum Boule-Spielen Foto: zz/wb
Hohenhorst. Das Hohenhorster Kulturzentrum „Haus am See“ an der Schöneberger Straße entwickelt sich zunehmend zu einem Stadtteiltreffpunkt für Jung und Alt. Ein Grund ist sicherlich das „Café Malou“, in dem es täglich ab 9 Uhr bis auf sonntags Frühstück, Mittagessen und Kaffee und Kuchen gibt. Zurzeit serviert das Team von Marion Louis alles auch gerne auf der Terrasse. Wenn alles planmäßig verläuft, sollen Ende Juli auch die Arbeiten an dem kleinen See und an dem neu gestalteten Grünzug mit dem großen Spielplatz fertig sein. Dann liegt das „Haus am See“ wirklich an einem wunderschönen kleinen Gewässer und ist ein idealer Ort, um sich mit Freunden oder Nachbarn zu treffen oder einfach mal um auszuspannen.
Entspannung und die Möglichkeit, nette Leute kennenzulernen bietet auch das französische Boulespiel, bei dem jeder auf dem Vorplatz vom „Haus am See“ mitmachen kann. Die Kugeln können beim Hausmeister ausgeliehen werden. Zur Einführung bieten Gisela und Conny Richter zusammen mit einem professionellen Trainer bis zum 13. August immer dienstags von 17.30 bis 19 Uhr eine kostenlose Einführung an. Ob Alt oder Jung, jeder ist hier willkommen. (zz/wb)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 11.07.2013 | 18:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige