„Computerspende“ sucht Räume

Anzeige
Horst und Angelika Matzen leiten seit drei Jahren den gemeinnützigen Verein Computerspende und gehen jetzt auch als Mentoren an die Schulen. Foto: kg
Jenfeld. Seit drei Jahren gibt es die Computerspende Hamburg mit Angelika und Horst Matzen, die PCs samt Zubehör an Hartz IV Empfänger und Menschen mit geringem Einkommen verschenken.
Der gemeinnützige Verein braucht für die zurzeit fast 3000 gespendete Computer, Bildschirme, Tastaturen und Drucker vor allem passende Räumlichkeiten für die Zeit, bis die Anlagen dann vermittelt worden sind. Nachdem die Räume in einem Kellergeschoss in Rahlstedt nicht mehr weiter genutzt werden konnten, erhielt der Verein ein Angebot des Einkaufszentrums in Jenfeld, das ihnen eine günstige Unterbringung zur Verfügung stellte. „Nun haben sich die Nebenkosten plötzlich verdreifacht“, klagt Angelika Matzen. Das Ehepaar entwickelte aus der eigenen Not vor Jahren eine Idee, die nicht nur ihrer freien Zeit einen Sinn geben, sondern vor allem anderen Arbeitssuchenden und Jugendlichen zu einem besseren Leben verhelfen sollte. „Ohne PC geht heute gar nichts mehr“, weiß das Ehepaar Matzen, das jetzt auch als Mentoren an die Ganztagsschulen geht. Trotz vieler Hürden, die dem gemeinnützigen Verein immer wieder gestellt wurden, haben Horst und Angelika Matzen bis heute weitergemacht.
„Wir sind stolz darauf, in Hamburg schon bekannt zu sein und darauf, dass uns die Schulen jetzt angefragt haben“. Aufgeben wollen die zwei auf gar keinem Fall. Deshalb hofft der Verein nun auf Angebote für günstige Räume mit möglichst bis zu einhundert Quadratmetern. (kg)

Computerspende sucht dringend neue Räume im Raum Hamburg Ost mit HVV-Anschluss, Tel.: 669 03 777 oder 0162 870 33 14, http://www.computerspendehamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige