Defekter Rauchmelder löst Großeinsatz aus

Anzeige
Die Feuerwehrleute packen wieder ein Foto: rdm
Meiendorf. Großaufgebot von fünf Einsatzfahrzeugen der Hamburger Feuerwehren vor dem Getränkemarkt an der Saseler Straße am vergangenen Donnerstag: Im vierten Stock des dahinterliegenden Hochhauses hatten Anwohner aus einer leer stehenden Wohnung Warnsignale eines Rauchmelders wahrgenommen. Über die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Meiendorf alarmiert. Vier Minuten später brachen zwei Löschfahrzeugen auf, sie waren als erste am Einsatzort. Ein Schlauch für eine Steigleitung in den vierten Stock wurde angeschlossen. Weil unklar war, ob sie in eine verqualmte Wohnung kommen würden, wurden drei Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten ausgerüstet. Sie stellten beim Betreten der Wohnung fest, dass es sich um einen Fehlalarm eines Rauchmelders gehandelt hat. Die drei Löschfahrzeuge der Hamburger Berufsfeuerwehr konnten daraufhin abrücken.
Über digitale Meldeempfänger sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Meiendorf mit der Rettungsleitstelle verbunden. Bei Alarmierung erscheinen auf dem Display Einsatzort und Schadensart. Sie verlassen sofort ihre Arbeitsstelle. Im Gerätehaus an der Lofotenstraße informiert eine Fax-Alarmdepesche über Anfahrtsweg und Einsatzort. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Meiendorf sind in Schulungen mit den baulichen Besonderheiten der Hochhäuser in Meiendorf vertraut gemacht, so dass sie die Risiken einer Brandentwicklung dort verlässlich einschätzen können.
Für Wehrführer Armin Schack war dieser Einsatz daher ein Beweis dafür, dass die Hamburger Berufsfeuerwehr mit den Freiwilligen Feuerwehren organisatorisch und technisch für alle Katastrophenfälle hervorragend aufgestellt ist. (rdm)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Thzomas Klein aus Altstadt | 18.12.2013 | 16:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige