Denk mal: Wandsbeker Geschichtsstein

Anzeige
Die Geschichte eines Stadtteils, eines Bezirkes auf nur einem Stein? Das passt. Zumindest in Auszügen auf den Wandsbeker Geschichtsstein. Gegenüber dem Puvogelgarten, gleich neben der Christus-Kirche in Wandsbek hat der geschichtsträchtige Stein heute wieder seine „neue“ Heimat gefunden. Anlässlich der „Einverleibung“ der Gemeinden nach Hamburg durch das Groß-Hamburg-Gesetz wurde der Stein 1937 zur Erinnerung an die geschichtliche Entwicklung Wandsbek geschaffen. Auf ihm sind die historischen Meilensteine der einstigen Gemeinde vermerkt: 1500 vor Christus Gründung der ersten Siedlung, 800 nach Christus war Wandsbek ein germanisches sächsisches Dorf, 1296 die erste urkundliche Erwähnung, 1568 der Schlossbau oder der Vermerk Stadt von 1870, damals mit 10 000 Einwohnern. (Text/Foto: nk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige