Die Geschichte der Ameise Tim

Anzeige
Simon Afschar hat trotz Behinderung ein Kinderbuch geschrieben Foto: Christa Möller

MS-Kranker schreibt Kinderbuch und macht anderen Mut

Hamm. Er erkrankte vor neun Jahren an Multipler Sklerose und leidet unter Spasmen – aber Simon Afschar lässt sich nicht unterkriegen. Der Vater zweier Kinder, der seit sechs Jahren in einer betreuten Wohneinrichtung lebt, hat gerade ein Kinderbuch veröffentlicht: „Die kleine Ameise Tim und seine Freunde“. „Ich dachte, ich könnte trotz allem ein Buch schreiben, aus dem kleine Kinder lernen können“, sagt der Autor, der sehr stolz auf seine 14-jährige Tochter und den siebenjährigen Sohn ist. Weil er selbst nicht schreiben kann, hat er seinen jeweiligen Assistenten einzelne Textpassagen diktiert.
Was Tim in seinem Bau so treibt, beschreibt Simon Afschar anschaulich für die kleinen Leser. Eines Tages will die Ameise erkunden, was hinter dem Wald so los ist. Dabei lernt sie unter anderem einen Schmetterling kennen. „Der Schmetterling sagt, kleine Ameise, ich kann dich nicht allein lassen, ich komme auch mit“, beschreibt Afschar die Handlung. „Es ist unglaublich, was sie erleben. Die beiden kommen an einen Fluss und fragen sich, wie kommen wir rüber?“ Wie ein glitschiger Karpfen Hilfestellung gibt und wie es dann weiter geht, das können Kinder ab sechs, sieben Jahren selbst lesen. Das Buch ist aber auch zum Vorlesen für jüngere Kinder geeignet.

Zweites Buch ist in Arbeit

Simon Afschar plant bereits sein nächstes Buch: Der gelernte Maler und Lackierer möchte über sein Leben schreiben. Geboren wurde er im Himalaya an der Grenze zwischen Afghanistan und Tibet. Nach der Flucht aufgrund von Unruhen und Krieg ging er in Sachsen-Anhalt zur Schule und kam später nach Hamburg, wo er seine Ausbildung machte. Früher selbst aktiver Fußballer ist er nach wie vor großer FC Sankt Pauli-Fan und stolz auf ein Foto, das ihn mit Corny Littmann zeigt.
„Ich habe trotz Behinderung an der Uni die Eingangsprüfung in Psychologie geschafft“, freut sich Afschar auf das Studium in Hamburg. Ziel der Weiterbildung: „Menschen helfen zu können, die an Krankheiten verzweifeln.“ Allerdings steht ihm demnächst noch eine Operation am Kopf bevor, er hofft, danach seine Hände besser koordinieren zu können. Sehr viel Unterstützung bekommt er durch seine Bekannte Karin Hartmann und für gute Stimmung sorgen seine beiden Mitbewohner, die Kanarienvögel Jacko („weil er so gut singt wie Michael Jackson“) und Roy Black („Weil er so dunkel ist“).
Das Kinderbuch „Die kleine Ameise Tim und seine Freunde“ ließ Afschar zunächst in 50 Exemplaren drucken. Es ist für zehn Euro erhältlich in Hamm im Kiosk an der Burgstraße sowie in der Bücherstube Fuhlsbüttel an der Hummelsbüttler Landstraße 8. (cm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige