Ehrfurcht vor dem Leben

Anzeige
Gail Rosen. Foto Eve Rennebarth

Gail Rosen liest Lyrik und Prosa einer Holocaust-Überlebenden

Meiendorf. In der Vortragsreihe „Ehrfurcht vor dem Leben“ lädt der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde zu einem besonderen Abend ein: „Hildegard Stern-Cohen – Für morgen“ –Lyrik und Prosa einer Holocaust-Überlebenden. Hildegard Stern-Cohen, aufgewachsen in den Dreißigerjahren in einer hessischen Kleinstadt, überlebte das Ghetto Lodz, Auschwitz und den Todesmarsch. Sie ging nach dem Krieg in die USA. Während der Judenverfolgung schrieb sie Gedichte, die sie in ihrer neuen amerikanischen Heimat bis zu ihrem Tod verschlossen aufbewahrte. Ihr Mann entdeckte sie erst nach ihrem Tod.
Gail Rosen, eine jüdische Geschichtenerzählerin aus Baltimore, USA, machte sich in Interviews mit Hildegard Stern-Cohen, mit ihrer Lebensgeschichte, mit ihrem Glauben vertraut. Gail Rosen erzählt ihre Geschichte, zusammengefügt aus Lebensgeschichte, Lyrik und Glauben - auf englisch. Martin Dronsfield, Hamburg, wird sie ins Deutsche übersetzen. Eve Rennebarth, eine deutsche Filmemacherin, wird ihre Gedichte sprechen. So fügen sich Erzählung und Lyrik zu einer bewegenden Geschichte von Verlust, Glauben, tieferen Lebenssinn zusammen. Dr. Ulrich Gantz moderiert die Veranstaltung.

Gedenkgottesdienst

Dieser Abend steht im Zusammenhang mit dem Gedenktag zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar. Daher feiert die Kirchengemeinde an diesem Tag um 17 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche einen christlich-jüdischen Gottesdienst mit Pastor Nils Christiansen und Wolfgang Seibert, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pinneberg. Dazu gehören ein Klagegebet angesichts der Shoa und das christliche Schuldbekenntnis von Coventry 1948, aber auch jüdische Traditionen wie das Löschen der Kerze am Abschluss des Feiertages. Gesprochen und gesungen wird in Deutsch, Englisch, Hebräisch.
Im Anschluss sind Interessierte zu einem Gespräch eingeladen. (rdm)
u Donnerstag, 24. Januar 19.30 Uhr, Rogate-Kirche, Wildschwanbrook 5
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige