Ein Fest für den Kessel

Anzeige
Jetzt wird mit Geschirr und Mixstab getrödelt: Carmen Krüger freut sich schon auf das Sommerfest mit Flohmarkt im Pottkieker. Foto: nk
Dulsberg. Ein neuer Kessel muss her. Der alte der Stadtteilküche Pottkieker hat einen Riss, der nicht mehr repariert werden kann. Und so ein Kessel, der gut 140 Liter fasst, ist teuer. Neu kostet er gerne 14 000 Euro, gebraucht vielleicht die Hälfte. Doch auch hier plagen Carmen Krüger, Projektleiterin für den Dulsberger Verbund, erneut die Geldnöte: „Mir stehen keine Investitionsmittel zur Verfügung. Was kaputt ist, muss eigentlich kaputt bleiben.“ Und so eine hohe Summe ist nicht mal eben machbar. „Jetzt kochen die Mitarbeiter des Pottkiekers in kleineren Töpfen“, sagt Krüger. Doch auf Dauer geht das nicht.
Um doch noch genug Geld für einen neuen Kessel zusammen zu bekommen, veranstaltet der Pottkieker am kommenden Freitag ein Sommerfest mit Flohmarkt. „Wir haben ganz viele Spenden erhalten“, sagt die Projektleiterin weiter. Von Geschirr über kleinere Elektroartikel wie beispielsweise einen Mixstab bis hin zu Büchern und Kleidung. Alles soll unter die Leute gebracht werden. (nk)

Gefeiert und getrödelt wird am Freitag, 10. August, ab 11.30 Uhr im Pottkieker, Alter Teichweg 53. Auf der Speisekarte stehen Würstchen und Salat
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige