Erste Jugendkirche in Rahlstedt

Anzeige
Neun Jugendbands traten bei der Eröffnung auf Foto: Meyer
Rahlstedt. „Holydays“ in der Thomaskirche in Meiendorf: Mit einem vom Jugendbeirat organisierten zweitägigem Festprogramm feierten Helfer und Besucher den offiziellen Start ihrer Jugendkirche. Zum Programm gehörten Workshops, Mitmachaktionen und ein Musikfestival mit neun Jugendbands aus Hamburg und Buxtehude. Bedeutsamer Höhepunkt: Der Festgottesdienst, in dem Propst Hans-Jürgen Buhl, Vorsitzender des Kreiskirchenrates Hamburg Ost, Dino Steinbrink als Jugendpastor und Oliver Wildner als Jugenddiakon in ihre Ämter einführte. Die Jugendkirche wird sich von jetzt an als Mittelpunkt jugendkirchlichen Lebens in Rahlstedt und Region entwickeln. Sie ist die erste Jugendkirche im großen Kirchenkreis Hamburg Ost. Bei diesen Weichenstellungen hat der Jugendbeirat maßgeblich mitgewirkt. So hat er z. B. bei der Umgestaltung des Kirchraumes tatkräftig mitgewirkt. Es geht darum, eine freie Fläche für Veranstaltungen aller Art zu schaffen - für Theateraufführungen, Filmvorführungen oder Konzerte. Der Jugendbeirat initiiert Projekte selbstbestimmt – mit Unterstützung durch den Jugendpastor und Jugenddiakon. Zur Nacht der Kirchen am 14. September lädt die Jugendkirche zu einem eigenen Programm ein. (rm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige