Europa im Herzen

Anzeige
Christa Klickermann hat sich ein eigenes Bild von Europa und den Europäern gemacht Foto: Dierks

Rahlstedterin bereist 28 Hauptstädte und schreibt ein Buch über das Erlebte

Von Sabine Dierks
Rahlstedt
Haben Sie sich schon mal so von ganzem Herzen als Europäer gefühlt? Wann denken wir eigentlich nach über Europa, seine Menschen, seine Kulturen? Wie leben unsere Nachbarn? Was schmeckt Ihnen? Wie leben sie Familie, ihren Alltag? Christa Klickermann, 1957 geboren, verheiratet, drei Kinder, bewegten die Gedanken über Europa so sehr, dass sie 2012 ein Jahr auf Europareise gegangen ist. Sie wollte sich ihr Europa genauer anschauen. Voller Neugierde und mit ganz viel Wertschätzung hat sie mit den Menschen geplaudert, diskutiert, Zeit verbracht. Daraus entstanden ist ihr Buch „Im Herzen Europäer. 28 Hauptstadtgeschichten vom Suchen und Finden“. Sofort stellt sich die Frage, ob sie heute etwas anderes schreiben würde. Nein. Sie behält nach wie vor ihr positives Bild von ihren europäischen Mitbürgern. Insbesondere begeistern sie die Gastfreundschaft und Freundlichkeit, mit der sie empfangen wurde. Wenn es auch mal Sprachbarrieren gab, nutzte Christa Klickermann eine Übersetzungs-App und irgendwie kam man immer ins Gespräch. Mit am schönsten fand sie die Begegnung mit Schachspielern in einem Park von Sofia. Und noch heute kann sie sich darüber herzhaft freuen. Vieles kann auch sehr fremd sein, doch Christa Klickermann ist heute so gut mit ihren Freunden in Europa vernetzt, dass sie jederzeit nachfragen kann, wenn Situationen oder Berichte sie befremden. Sie hat keine Angst vor offenen Grenzen, im Gegenteil. Sie als gebürtige Salzburgerin heiratete nach Bayern und ist schon lange in Deutschland zuhause. Sie lebt seit drei Jahren in Hamburg, genießt mit Achtsamkeit die europäischen Werte von Freiheit und Frieden und hofft, dass Europa keine großen Rückschritte macht.
Christa Klickermann engagiert sich für die Initiative „Herzliches Hamburg“, hat ein europäisches Gästezimmer für ihre Freunde, und wird im Herbst 2016 literarische-kulinarische Benefiz-Lesungen „Bon appetit! Kopiaste! So schmeckt Europa“ geben. Die Einnahmen sind für die Flüchtlingshilfe. Wie sollte es anders sein. Christa Klickermann schreibt an einem neuen Buch. Das Thema: Wie leben die Generationen miteinander in Europa. Sie wird sich mit Familien auf dem Land verabreden und mit ihnen eine Woche zusammen leben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige