Farbeimer statt Fahrscheine

Anzeige
Die Kids störten sich nicht an dem rot-weißen Absperrband. Sie wussten ja, dass ihr Spielhaus hinterher richtig schick aussehen würde

S-Bahner unterstützen die Kita Hasselbrook

Von Karen Grell
Eilbek. Am sozialen Tag engagierten sich 23 S-Bahnmitarbeiter mit großem Enthusiasmus an gemeinschaftlicher Arbeit für einen guten Zweck. Die Kita Hasselbrook hatte in diesem Jahr das Glück, von dem Team besucht zu werden. Unter dem Motto „Gemeinsam als S-Bahn Hamburg für die Kinder“ verschönerten die Bahnangestellten das Außengelände und einzelne Räume der Kindertagesstätte, die direkt an ihrer Strecke und dem Hasselbrook-Bahnhof liegt. Zäune wurden erneuert, Gartenarbeit erledigt. Das Spielhaus bekam einen neuen hellblauen Anstrich. „Als
Verkehrsunternehmen in der Stadt haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung“, sagte Kay Uwe Arnecke, der Sprecher der Geschäftsführung der S-Bahn. „Entlang der Bahn-Linie S 1 liegt diese Kita Hasselbrook, ein guter Grund für uns hier aktiv zu werden und uns mit vollem Elan für die Kinder einzusetzen.“
Die Kids staunten an diesem Morgen nicht schlecht, als rot-weißes Absperrband auf ihrem Kita-Gelände gespannt wurde und ein großer Mann mit einer Umgrabe-Maschine die Beete durchwühlte. Als dann auch noch drei Damen statt in Uniform nach dem Fahrausweis zu fragen, mit Eimern vor dem Spielhaus standen, war die Überraschung perfekt. Dass sie an diesem Vormittag nicht auf ihren geliebten Spielplatz gehen konnten, machte den meisten gar nichts aus. Über 20 Mitarbeiter der S-Bahn hatten bereits im vergangenen Jahr das „Haus der Jugend“ im Harburger Ortsteil Neuwiedenthal saniert. Genug Leute zusammen zu bekommen, die wieder freiwilliges Engagement zeigen wollen, gab es zu keinem Zeitpunkt. Alle waren sofort dabei als es hieß, den Kids eine kleine Freude bereiten zu können.Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Fast sieben Stunden Arbeit und nebenbei ein paar Würstchen vom Grill zur Stärkung, haben tolle Resultate gebracht und gezeigt, wie wichtig es ist einfach einmal bei anderen mit anzupacken. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige