Fest der Kulturen

Anzeige
Amadou Bah: „Das Frühlingsfest auf dem Dulsberg soll ein buntes Fest für Nachbarn und Freunde werden.“ Foto: Kuchenbecker

Am kommenden Sonnabend auf dem Dulsberg

Dulsberg. Das Frühlingsfest auf dem Dulsberg soll ein buntes Fest für Nachbarn; für Freunde werden. Dass wünscht sich zumindest Hauptorganisator Amadou Bah (50) von Basis & Woge e.V. / Projekt Globus. Im Park zwischen Elsässer und Nordschleswiger Straße, auf Höhe Dulsberg 6 und 7, präsentiert das Projekt Globus gemeinsam mit anderen Dulsberger Einrichtungen ein Open-Air-Festival mit Kulturprogramm. Dazu gibt es noch einen Mix aus Infoständen und Kulinarischem. „Unser Motto in diesem Jahr lautet ,Grillen im Park’“, sagt Amadou Bah. Zum dritten Mal wird das Kulturfest im Stadtteil gefeiert und in diesem Jahr hoffen die Dulsberger Einrichtungen sowie afrikanischen Vereine und die türkischen Initiative auf gut 1000 Besucher auf dem Grünzug. „Es wird bunt werden“, führt Bah weiter aus, „ich denke wir werden mehr als 35 Nationen hier zusammen bringen.“
Gemeinsames Essen, ein buntes Kinderprogramm mit Zirkuseinlagen, Musik verschiedenster Couleur sollen die Menschen des Stadtteils begeistern und sich näher bringen. An diesem Tage könnten aus Migranten Nachbarn und vielleicht sogar Freunde werden, so Bah weiter. Das Frühlingsfest ist ein Fest der Kulturen von Dulsbergern für Dulsberger Nachbarn, so sieht es Bahs Konzept vor. Zu den Kooperationspartnern des Frühlingsfestes zählen unter anderem das Stadtteilbüro Dulsberg, das SOS-Kinderdorf, die Villa Dulsberg, die Bildungs- und Beratungskarawane, der Ga-Verein, NDC-Ghana, der Ewe-Verein, Akonda, Balimaya-Tou, die Kirchengemeinde Hamburg-Dulsberg sowie die Bildungsagentur Dulsberg. (nk)

Sonnabend, 9. Juni, 12 bis 18 Uhr, Grünzug zwischen Elsässer und Nordschleswiger Straße, Höhe Dulsberg Süd 6 und 7
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige