Fest für Flüchtlinge

Anzeige
Sara, Ben, Annabell, Anna und Lena haben viel beim Fest zu verteilen Foto: Grell

CPG-Gymnasiasten organisierten Nachbarschaftsfeier

Von Karen Grell
Wandsbek
Schüler des Charlotte Paulsen Gymnasiums (CPG) haben für die Flüchtlinge in der Unterkunft „An den Bahngärten“ am vergangenen Freitag ein Fest veranstaltet. Die Idee entstand durch die direkte Nähe zu der Wohnanlage und die Verbindungen, die bereits zwischen den Schüler und den Nachbarn entstanden sind.
Schüler vom Gymnasium bieten beispielsweise ihre Unterstützung beim Lernen der Sprache an und helfen beim Übersetzen, wenn es Probleme gibt. Zum Fest hatten die Schüler Spenden gesammelt und einen kostenlosen Flohmarkt organisiert. Mit selber entworfenen Coupons, die an die Familien der Flüchtlinge verteilt wurden, konnte dann ganz einfach kostenlos eingekauft werden. Kleidung, Spielsachen, Bücher und Brettspiele standen zum Mitnehmen bereit. Auch Renis hatte sich schnell einen Helm für sein Fahrrad ausgesucht. Seit sieben Monaten ist er mit seiner Familie in Deutschland und freut sich, auch zu der Gruppe zu gehören, die vonen älteren Schülern zusätzlichen Unterricht bekommt. „Ich kann dabei ganz viel lernen“, so Renis, der gern in die Schule geht und auch schon richtig gut Deutsch spricht. Mit seiner Familie ist er aus Albanien nach Hamburg gekommen und hofft sehr, hier bleiben zu dürfen. Hanna und Ben, beide 14 Jahre alt, gehören zum Organisationsteam für das Fest und hatten sich auch gleich noch ein paar Spiele überlegt und eine Cafeteria für die Besucher eingerichtet. Viele Eltern hatten sich sofort bereiterklärt, Kuchen zu spenden. Bei den Spielen ging es den Schüler darum, möglichst die Aktivitäten anzubieten, bei denen Deutsch nicht unbedingt eine Rolle spielt und nicht viel erklärt werden muss. Dosenwerfen, Kartoffellauf und Schminken, stand auf dem Programm und war beliebt bei den Kindern, die aus der Unterkunft dabei waren. Familie Hamza kam mit den beiden Söhnen vorbei und war begeistert von so viel Engagement. „Wir fühlen uns hier richtig willkommen“.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige