Finanz-Spritze für Wandsbek City

Anzeige
Holger Gnekow, der Vorsitzende von City Wandsbek Foto: Je

Einkaufsviertel erhält weiter Geld für Reinigung und Veranstaltungen

Wandsbek. Andere klagen – die Geschäftsleute in Wandsbek City haben dazu wenig Grund. Über 50.000 Menschen spazieren täglich über den lebhaften Einkaufs-Boulevard, der stets sauber und gepflegt wirkt. „Das soll auch so bleiben“, verspricht Holger Gnekow, Vorsitzender von City Wandsbek e.V.. „Wir stehen kurz vor einer Verlängerung des BID-Vertrages. Bedeutet: Wandsbek City bleibt ein Business Improvement District (BID). Dem Einkaufsviertel werden dadurch weiterhin finanzielle Mittel für zusätzliche Reinigungen und die Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen zufließen. Auch wenn es noch ein paar Wochen dauern wird, bis der Vertrag unter Dach und Fach ist, brauchen die Besucher der Wandsbeker Marktstraße keine Einschränkungen zu befürchten. „Bis dahin gibt es eine Zwischenfinanzierung, für die die Geschäftsinhaber und Grundeigentümer eintreten“, verspricht Gnekow.

Standort hat gewonnen

„Unser Standort hat durch BID viel gewonnen“, ist Holger Gnekow überzeugt. Die Straße wird durch zusätzliche Reinigungskräfte ständig sauber gehalten. Und in der kalten Jahreszeit sorgt ein zusätzlicher Winterdienst dafür, dass die Fußgänger sicher durch das Einkaufsviertel kommen. Stolz ist Holger Gnekow auf den „Lichterwald“ entlang der Wandsbeker Marktstraße. „Im Winter wird es dunkel – in Wandsbek wird es hell“ heißt das Motto ab November in der Wandsbeker City. In der Adventszeit wandeln sich die weißen Lampen am Rande der Straße dann in ein buntes Farbspektakel.

Festivitäten

Freude herrscht beim Verein City Wandsbek auch über die gelungenen Festivitäten auf dem erweiterten Gelände des Busbahnhofs. Veranstaltungen wie das „Oktoberfest“ sind ein voller Erfolg, ebenso wie der „Winterzauber“, der seine Tore wieder geöffnet hat. Die Veranstalter hoffen, dass, so wie im vergangenen Jahr, wieder über 120.000 Besucher den „Winterzauber“ besuchen.

Schandfleck: C&A-Gebäude

Ein Manko im Einkaufszentrum Wandsbek City: das ehemalige C&A-Gebäude. Es steht immer noch, obwohl es schon längst abgerissen werden sollte. Holger Gnekow: „Wir hoffen sehr, dass schnell etwas passiert, und dass das neue Einkaufszentrum dort bald gebaut wird.“ (je)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige