Geld für ein Planschbecken

Anzeige
Beim Schulmarkt im QUARREE Wandsbek-Markt verkaufte das Center-Management die Popcorn-Tüte für eine Mindestspende von einem Euro. Knapp 200 Euro kamen auf diese Weise zusammen. Den Betrag überreichte Center-Manager Frank Klüter jetzt an Dagmar Hannemann, die Leiterin des Spielplatzhauses in Wandsbek. Das Spielplatzhaus ist eine freizeitpädagogische Einrichtung des Wandsbeker Jugendamtes. Während der Öffnungszeiten treffen sich vormittags Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Sie spielen, singen, turnen und basteln unter pädagogischer Aufsicht. Sprachliche Frühförderung in Deutsch und Englisch gehört zum Konzept. Nachmittags treffen sich die Schulkinder zum Spielen, Werken, Kochen und Basteln. Schularbeitenhilfe gehört ebenso zum Angebot, wie ein kostenpflichtiger Mittagstisch. Ansonsten ist der Besuch im Spielplatzhaus für jedes Kind grundsätzlich kostenfrei. Ehrenamtliches Engagement und Spenden sind herzlich willkommen.
Die Spende wird eingesetzt für neue Spiele oder ein tolles Planschbecken. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige