Geschichte und Kultur

Anzeige
Ein erster Blick in das Rahlstedter Jahrbuch 2015 Foto: cm

Informative Lektüre: Rahlstedter Jahrbuch erschienen

Rahlstedt Das Rahlstedter Jahrbuch für Geschichte und Kultur wird von seiner treuen Leserschaft jedes Jahr im Herbst sehnlichst erwartet. Der Arbeitskreis Geschichte des Rahlstedter Kulturvereins hat auch in diesem Jahr wieder ein Bündel interessanter Themen zusammengetragen. Leiter Werner Jansen, der mit Wera Tränckler und Claudia Lauschke zum Redaktionsteam gehört, freut sich über die Beiträge der Autoren, die damit ihr besonderes Interesse für die Region bekunden. So ist auf 72 Seiten unter anderem über den vor 112 Jahren begonnenen Betrieb der Elektrischen Eisenbahn von Altrahlstedt nach Volksdorf zu lesen, das Naturschutzgebiet Höltigkbaum und das Stellmoorer Tunneltal finden sich wieder. Der langjährige Jahrbuch-Autor Günther Bock berichtet über „Neu-Rahlstedt – ein wendischer Rundling?“, Erhard Dohrendorf schreibt über seine Bauernfamilie Dohrendorf und ihre Geschichte und Benedikt Scheper erzählt über diesen Rahlstedter Künstler und sein tragisches Leben. Un op Platt vertellt Günther Wilcken ji wat vun de Rahlstedter Midd. Diese und weitere Themen machen das Jahrbuch erneut zu einer informativen Lektüre. (cm)
u Infos: www.rahlstedter-
kulturverein.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige