Hamburg: Parken neu geregelt

Anzeige
Die Straße Am Knill: Da wo jetzt das Fahrzeug parkt, soll demnächst ein Verkehrsschild stehen, das den Platz hinter dem Fahrzeug als legalen Parkplatz ausweist Fotos: wb

Lösung ist in Sicht für die Anwohner Am Knill

Hamburg. Die Parksituation vor der Hochhaus-Garagenausfahrt in der Straße Am Knill wird neu geregelt. Ein legaler Parkplatz entsteht und zugleich wird die Ausfahrt aus der Hochhausgarage übersichtlicher gestaltet. Die Bezirksversammlung folgte dem Beschluss des Regionalausschusses mehrheitlich. In beiden Gremien enthielt sich die CDU bei der Abstimmung.
Die derzeitige Situation: Die Parksituation in der Wohnstraße ist grundsätzlich angespannt. „Es gibt einen hohen Bedarf an Stellplätzen für die Anwohner sowie der täglichen Besucher auch der Waldorfschule, die um die Ecke liegt“, sagt Astrid Hennies (SPD) Also wird auch auf dem Grandstreifen vor dem Hochhaus geparkt. Regelmäßig stehen dort zwei Fahrzeuge. Verkehrswidrig, weil auf Grandstreifen das Parken grundsätzlich verboten ist, es sei denn, dass es durch Verkehrszeichen ausdrücklich erlaubt wird. Und zusätzlich verkehrsbehindernd, weil die parkenden Fahrzeuge den Hausbewohner, die mit ihrem Auto aus der Garage fahren wollen, die Sicht versperren. „Sie müssen sich mehr oder weniger an die Straße herantasten“, sagt Astrid Hennies. So schilderte es ein Hausbewohner, der sie um Hilfe bat.
Die Lösung. „Wir stellen kurz vor der Garagenausfahrt auf den Grandstreifen das Verkehrsschild 315 (Parken auf Gehwegen) auf, schaffen legalen Parkraum für wenigstens ein Fahrzeug oder zwei Smarts und gewährleisten gleichzeitig die Sicht für die ausfahrenden Autofahrer“, sagt Henies. Damit habe man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - für diejenigen, die einen Parkplatz suchen und für die, die aus ihrer Garage ausfahren wollen. Ein weiteres Fahrzeug habe auf der Grandfläche dann keinen Platz mehr, weil der Schildermast im Wege stehe. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige