Hamburg: Stadtteilkultur-Ausstellung zieht die Besucher an

Anzeige
Thomas Ritzenhoff im Gespräch mit Mitgliedern der Kulturinitiative und Besuchern der Ausstellung Foto: wb
Hamburg. Die große Präsentation der Kulturinitiative Jenfeld im Einkaufszentrum JEN war ein voller Erfolg. „Wir waren selbst überrascht von dem großen Interesse der Jenfelder an unseren Aktivitäten und Angeboten“, sagt die Leiterin der Initiative, Helga Könings-Schinner. Besonders freute sie sich darüber, dass auch der Wandsbeker Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff am Freitag die Zeit für einen Rundgang durch das JEN gefunden hat, um sich selbst einen Eindruck von der Vielfalt der Stadtteilkultur in Jenfeld zu verschaffen. „Wir sehen darin eine große Anerkennung unserer Arbeit“, so Könings-Schinner.
Die Managerin des Einkaufszentrums, Heidrun Quilitzsch, zeigt sich ebenfalls beeindruckt von der Resonanz, die die Ausstellung bei den Jenfeldern gefunden hat. „Dass so viele Menschen ins JEN gekommen sind, um sich ein Bild von den Aktivitäten der Kulturinitiative zu machen, bestätigt uns darin, auch weiterhin nicht nur ein Ort des Konsums, sondern auch ein zentraler Platz für Veranstaltungen und Begegnungen in Jenfeld zu bleiben“, erklärte Quilitzsch. Die Kulturinitiative hatte in der mehrtägigen Präsentation unter anderem selbstgefertigtes Kunsthandwerk aus den Bereichen Töpfern, Tiffany, Malen und Zeichnen gezeigt. Verschiedene Theater-, Musik- und Tanzvorführungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Jenfeld rundeten das Programm der Ausstellung ab. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige