Hamburg: Wandsbeks erste Schatzkarte

Anzeige
Die AG Kultur freut sich über den neuen Stadtteilplan für Wandsbek: Christiane Wilhelm (v.li.), Gun Röttgers, Simone Brandenburg und Gerd Hardenberg Fotos: Netzow

Ein neuer Faltplan zeigt die Lieblingsorte der Bewohner im Stadtteil

Von Kirsten Netzow
Hamburg. Er ist handlich und faltbar, und er wartet darauf, von Neugierigen mit auf Entdeckungstour genommen zu werden. Die Rede ist vom Stadtteilplan für Wandsbek Kern. Neben den persönlichen Highlights vieler Wandsbeker bietet die Karte auch einen guten Überblick über die sich im Kerngebiet befindenden Kirchen, Kindergärten, Schulen, Vereine und Grillplätze.
Vergangenes Jahr im August präsentierte die Arbeitsgruppe (AG) Kultur des Wandsbeker Kulturschlosses erstmalig einen Entwurf des Plans auf dem Sommerfest am Mühlenteich. Viele Festbesucher beteiligten sich und markierten auf dem Plan ihren ganz persönlichen Lieblingsort im Stadtteil. Durch weitere Aufrufe des Kulturschlosses und mit Hilfe einer Passantenbefragung fanden immer mehr Tipps von Wandsbekern ihren Platz auf dem Faltplan.
Ob Lieblingseisdiele, Grünanlage oder Shoppingtipp – der Plan lädt zum Entdecken, Spazierengehen und Genießen ein. Einige der Befragten haben es sogar mit einer Sprechblase und einem Foto auf den Plan geschafft. Viele Mehrfachnennungen gab es bei den Tippgebern. „Beliebte Grünbereiche zum Joggen und Radfahren wurden besonders häufig angegeben“, sagt Graphikerin Simone Brandenburg, die für das farbenfrohe Layout und die Illustration des Faltplans verantwortlich ist.
Die Entstehung dieses besonderen Plans ist dem komplett ehrenamtlichen Engagement der AG zu verdanken. Die Idee hierzu stammt von der Geschäftsführerin des Kulturschlosses, Gun Röttgers. Die Druckkosten wurden durch Werbeanzeigen gedeckt. „Das Angebot, eine Anzeige auf
dem Plan zu schalten, wurde von vielen Einrichtungen gut angenommen“, berichtet Christiane Wilhelm, die sich um
die Akquise kümmerte. Neben ihren Anzeigen auf der Rückseite sind die Einrichtungen außerdem mit ihrem Logo direkt auf dem Plan verzeichnet.


Die erste Auflage des Stadtteilplans beträgt 10.000 Stück. Er ist kostenlos und liegt unter anderem am Informationsschalter im Quarree, in der Bücherhalle und im Bezirksamt Wandsbek aus. Auch direkt im Kulturschloss, Königsreihe 4, ist er erhältlich. kulturschloss-wandsbek.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige