Hamburger Schülerfirma macht alte Räder fit

Anzeige
Jedes Rad bekommt einen Auftragszettel mit den wichtigsten Infos über festgestellte Defekte.
 
In der Fahrradwerkstatt wird unter Leitung von Kurt Siem eifrig geschraubt Fotos: Christa Möller

JenBike stellt sich beim Weihnachtsbasar vor. Fahrrad-Spenden gesucht

Von Christa Möller
Hamburg. JenBike ist eine der Schülerfirmen an der Otto-Hahn-Schule in Jenfeld, in denen die Schüler Einblicke in verschiedene Bereiche des Arbeitslebens gewinnen können. In der Fadenfabrik lernen sie den Textilbereich kennen, bei KoBa geht es ums Kochen und Backen. Hinter OHS-Fresh verbirgt sich die Schulzeitung, WoodArt ist die Holzwerkstatt, im OHS-Laden, der seit etwa vier Jahren bestehenden ältesten Schülerfirma, gibt es unter anderem Schulmaterialien und JenBike ist die Fahrradservice-Firma.
Lehrer Kurt Siem gab vor drei Jahren den Startschuss zur Fahrradwerkstatt – und die läuft gut, was manche Skeptiker am Anfang gar nicht glauben mochten, ist doch das Radfahren in Jenfeld nicht ganz so populär wie in einigen anderen Stadtteilen.

Immerhin 26 Fahrräder in unterschiedlichem Zustand stehen im Fahrradlager von JenBike, klassifiziert in sechs Stufen zwischen 1 (verkaufsfertig) bis 6 (Schrottrad).
Bei JenBike arbeiten 16 Neun- und Zehntklässler, zwei Mädchen und 14 Jungs, die in der Metallwerkstatt der Schule alte Fahrräder aufarbeiten und, je nach Zustand, für 70 bis 150 Euro verkaufen. Außerdem erledigen sie kleine Reparaturen fürs Schulpersonal. Lohn gibt’s dafür nicht. Natürlich müssen trotzdem Rechnungen geschrieben sowie Kassenbuch geführt, Umsatz und gegebenenfalls Gewinn ermittelt werden. Weil auch Werbung wichtig ist, sind zwei Mitarbeiter von JenBike gerade mit einer weiteren Schülerfirma in Kontakt getreten: Sie wollen mit der PR-Abteilung Gestaltung und Kosten für einen Flyer klären.
„Ich habe schon früher am Fahrrad rumgewerkelt, wollte mehr Erfahrung sammeln und bin seit einem Jahr dabei“, sagt Leonie (15). Auch die gleichaltrige Nadia, die erst seit Beginn des Schuljahres dabei ist, hat keine Angst vor schmutzigen Fingern. Sie fährt gern Fahrrad und stellt fest: „Grundwissen darüber schadet nicht. Ich habe in kurzer Zeit schon viel gelernt.“

Für ihre männlichen Kollegen ist das nicht viel anders. Ihre Beweggründe sind beispielsweise: „Weil es etwas Handwerkliches ist und ich später auch einen handwerklichen Beruf machen will.“ „Ich habe früher mit meinem Opa am Fahrrad gearbeitet und möchte lernen, das auch allein zu machen.“ Jedes Jahr gebe es eine neue Bewerberrunde, sagt Lehrer Siem, der dann nach den besten Kräften sucht. Dazu könnten gern weitere Mädchen gehören.
Drei Wochenstunden am Mittwoch verbringen die Schüler von JenBike in ihrer Firma, mit nur fünf Minuten Pause außerhalb der regulären Pausenzeiten. „Das klappt prima, manchmal sind die Schüler so eifrig bei der Arbeit, dass sie ihre Pause fast vergessen oder durcharbeiten“, freut sich der Lehrer über seine engagierten Mitarbeiter.

Bis zu zwei Jahre dürfen die Schüler bei JenBike aktiv sein. Wer sich nicht bewährt, etwa zu spät kommt oder gar schwänzt, der kann nach Abmahnung entlassen werden, wem es nicht gefällt, der kann selbstverständlich auch wieder kündigen. Aber die Fluktuation sei äußerst gering, sagt der JenBike-Chef.
JenBike musste für den Start zum Kauf von Werkzeug und Ersatzteilen einen Kredit von 250 Euro bei der Schule aufnehmen, der noch nicht ganz zurückgezahlt ist. Aber auch wenn JenBike zukünftig schwarze Zahlen schreibt, soll der Gewinn wieder der Firma zufließen. Damit das klappt, braucht JenBike noch dringend Fahrrad-Spenden. Interessierte können sich melden bei jenbike-ohs@gmx.de oder sich telefonisch unter 0157 81 57 81 18 melden (firmeneigene Mailbox).

Eine Möglichkeit, JenBike kennenzulernen, gibt es am Montag, 15. Dez., beim Weihnachtsbasar von 16 bis 18 Uhr. Danach: YoungClassX-Konzert. (Jenfelder Allee 53)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige