Hamburger Stadtteilfest ein Erfolg

Anzeige
Große Aufmerksamkeit fanden die „Netwerkfeen“ des Netzwerks Dolberg. Hier posieren sie gemeinsam mit Christian Dolberg. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Rahlstedter Geschäftsleuten Fotos: hbz

Toller Hingucker: junge Damen in historischen Gewändern

Hamburg. Strahlend blauer Himmel und Temperaturen knapp über 20 Grad, das „Kaiserwetter“ und viele Aktivitäten lockten am vergangenen Wochenende die Rahlstedter in die Bahnhofstraße und in die Fußgängerzone.
Es gab ein buntes Bühnenprogramm mit afrikanischer Tanz- und Trommelshow, Zumba zum Mitmachen, Information über das Rahlstedter Vereinsleben und ein Konzert des Hamburger Polizeiorchesters. Für die Kinder war der große Fahrradparcours der Deutschen Verkehrswacht einer der Höhepunkte. Beim Torwandschießen versuchten nicht nur die Jungen, den Ball durchs Loch zu schießen.
Am Sonntag sorgten der Open Air-Gottesdienst auf der Bühne und die geöffneten Geschäfte für reges Leben im Kern von Rahlstedt. Eine Oldtimer-Ausstellung mit über 30 Fahrzeugen, darunter einige über 50 Jahre alte Heinkel-Roller und amerikanische Autos sorgte dafür, dass auch einkaufsvolle Männer den Weg in die Fußgängerzonen Rahlstedts fanden.
So konnten am Ende Marktbeschicker ein erfreuliches Fazit ziehen. Cornelia Ewert (Igor) und Frank Manigel vom Tiroler Bauernmarkt waren sich einig: „Das Rahlstedter kulturelle Stadtteilfest war zum dritten Mal ein Riesen-Erfolg“. (hbz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige