Heim mit 448 Rad-Plätzen

Anzeige
Die Bauarbeiten für ein Studenten- und Azubi-Wohnheim an der Hammer Straße haben begonnen Foto: je

Ab 2015 wohnen Studenten und Auszubildende an der Hammer Straße

Von Martin Jenssen
Hamburg. Sie sind jung, voller Ideen und voller Träume. Und sie kommen nach Wandsbek. Es sind Studenten und Auszubildende, die in Hamburg einen Studien-oder Ausbildungsplatz gefunden haben. In Wandsbek werden künftig viele von ihnen wohnen. An der Hammer Straße, zwischen Ibis-Hotel und Wandsbeker Chaussee, haben die Bauarbeiten für ein Studenten- und Azubi-Wohnheim begonnen, das die Stiftung Azubiwerk betreiben wird. Im August 2015 sollen die 332 Studentenapartments und 68 Wohnungen für Auszubildende bezogen werden.

Große Bereicherung

Die Wandsbeker Kommunalpolitiker sind stolz darauf, dieses Projekt in den Bezirk geholt zu haben. Rainer Schünemann, Fachsprecher für Stadtplanung der SPD-Fraktion: „Für Wandsbek ist dieses Wohnheim eine große Bereicherung. Die jungen Leute werden den Stadtteil beleben. Andererseits ist der Standort auch für die Studenten und Auszubildenden sehr attraktiv. Wandsbek hat viel zu bieten. Außerdem können die jungen Bewohner des Heims leicht ihre Uni oder ihre Ausbildungsplätze erreichen, denn U- und S-Bahn sind von ihrem neuen Wohnort nur wenige Meter entfernt.“ Die Planer setzten auch darauf, dass die jungen Leute sich viel mit dem Fahrrad fortbewegen werden. In der Tiefgarage werden 448 Fahrradstellplätze errichtet.

Günstige Mieten

Die Mini-Wohnungen werden hochwertig möbliert, verfügen über eine kleine Einbauküche und ein eigenes Bad. Bodentiefe Fenster sorgen für Helligkeit. Da dieses Bauvorhaben öffentlich gefördert wird, ist die Miete günstig. Die Netto-Kaltmiete für ein Zimmer soll bei 203 Euro liegen.
Vor allem für die Azubis ist es wichtig, dass die Mieten bezahlbar sind ist. Das Durchschnittseinkommen für Auszubildende im ersten Lehrjahr liegt bei 540 Euro. Rund 40.000 junge Menschen werden zur Zeit in Hamburg beruflich ausgebildet. Viele von ihnen kommen aus den angrenzenden Bundesländern. Für diese jungen Menschen ist es schwer, eine erschwingliche Unterkunft zu finden. Deshalb sind weitere Wohnheime für Azubis in Planung.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige