„I love Barsbüttel“

Anzeige
Rowan Davis-Butler aus Callington macht bei der Gemeindeverwaltung Barsbüttel ein Praktikum. Foto: zz

Rowan Davis-Butler aus England hospitiert im Rathaus

Von Jürgen Hartmann
Barsbüttel. In der Barsbütteler Gemeindeverwaltung werden regelmäßig Praktikantinnen und Praktikanten beschäftigt, um die Arbeitsabläufe hier kennenzulernen.
Es ist also nichts Besonderes. Ungewöhnlich ist jedoch die Praktikantin, die noch bis Ende dieser Woche hier arbeitet. Denn die 16-jährige Rowan Davis-Butler kommt aus Barsbüttels englischer Partnerstadt Callington. In ihrer Schule hat sie sehr gut Deutsch gelernt und freut sich nun, dass sie die Sprache endlich einmal täglich anwenden kann.
Sie schreibt einen Blog
Untergebracht ist die charmante Engländerin bei einer Gastfamilie, die sie bei dem vom Europaclub veranstalteten Jugendcamp in Barsbüttel kennengelernt hatte. Seitdem hat sie mit ihrer deutschen Freundin Rebecca regelmäßig Kontakt und so war es auch klar, dass die Familie sie jetzt während ihrer Praktikumszeit aufnahm. „Mein Berufswunsch ist es, Lehrerin zu werden und dann in Deutschland, am liebsten in Barsbüttel oder auch Hamburg, wohnen und arbeiten zu können“, sagt sie. Auf die Frage, was ihr hier besonderes gefällt, antwortet sie dem: „Barsbüttel ist ein sehr friedlicher und schöner Ort. Alle sind hier sehr freundlich zu mir, lächeln mich an und haben auch Verständnis dafür, dass mein Deutsch noch nicht perfekt ist. Und die Arbeit im Rathaus macht mir viel Spaß.“ Hier wird sie noch bis Freitag verschiedene Abteilungen kennenlernen und auch zwei Tage eine Kita besuchen. Aber daneben blieb und bleibt aber noch genügend Zeit, sich Hamburg und die Umgebung anzusehen und viel zu erleben.
So wurde bisher schon der Hamburger Fischmarkt besucht und sie war dabei, als der NDR eine Quizsendung aufzeichnete. Und es gibt noch eine Besonderheit bei diesem Gast: Täglich schreibt Rowan einen ganz persönlichen Blog ins Internet und berichtet darüber offen, frei und lustig – in Deutsch – was sie an jedem Tag erlebt hat.

Nachzulesen auf der Internet-Seite der Gemeinde Barsbüttel: http://www.barsbuettel.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige