Immer mehr Hunde in Hamburg

Anzeige
Der beste Freund des Menschen: die Zahl der Hunde steigt in Hamburg weiter Foto: tel

Ende 2016 waren in der Hansestadt 77.000 Vierbeiner registriert. Bezirk Wandsbek plant keine weitere Auslaufflächen

Hamburg In Hamburg waren zum Jahresende 2016 knapp 77.000 Hunde registriert. Gegenüber dem Vorjahr gibt es somit rund 3500 Hunde mehr. In den letzten fünf Jahren stieg die Zahl der gemeldeten Hunde um 17.450. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Thering (Alstertal-Walddörfer) hervor. Mit 20.518 sind die meisten Hunde im Bezirk Wandsbek registriert. Dennoch plant das Bezirksamt derzeit keine Einrichtung neuer Auslaufflächen. Solche Flächen sollen möglichst im Umkreis von zwei Kilometern erreichbar sein. Das sei in Wandsbek so gut wie überall möglich, heißt es aus dem Bezirksamt. Lücken gebe es lediglich in Duvenstedt und Wohldorf-Ohlstedt sowie im südlichen Bereich Rahlstedts. (tel)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige