Jetzt hat auch Braak seine Drillinge

Anzeige
Bürgermeister Hans-Ulrich Schmitz hält beim Babybesuch Ben, Marie Oßwald hat Max und Thomas Oßwald Till im Arm Foto: Maurer

Bürgermeisterbesuch bei Familie Oßwald

Braak. Sie gucken neugierig mit großen Augen in der Gegend umher und kuscheln sich dann gemütlich in die Arme der Eltern und des Bürgermeisters: Till, Ben und Max. Braaks erste Drillinge. Bürgermeister Hans-Ulrich Schmitz hatte den Eltern Marie und Thomas Oßwald einen Gutschein der Gemeinde für einen Babymarkt sowie Söckchen mit Namensaufdruck überbracht.
Ganz so unkompliziert begann das Leben der jetzt knapp fünf Monate alten Babys am 22. Oktober vergangenen Jahres nicht: Das junge Elternpaar befand sich im Urlaub, als Marie Oßwald in Rostock ins Krankenhaus musste und dort bis zur 29. Schwangerschaftswoche blieb. Dann die Erleichterung: Die drei Kleinen kamen gesund zur Welt. Zwei Tage nach Neujahr durfte die Familie endlich nach Hause. „Die Nachbarn haben in der Zwischenzeit unser Haus versorgt und uns ganz toll empfangen. Bis heute helfen sie uns, indem sie für uns Essen kochen und Einkäufe mitbringen“, freuen sich Marie und Thomas.
Denn obwohl beide Eltern, die beide Verwaltungsangestellte in Hamburg sind, in Elternzeit sind - das ist bei Mehrlingsgeburten möglich - können sie helfende Hände gut gebrauchen: „Man hat oft das Gefühl, nicht allen gerecht zu werden, zum Beispiel beim Füttern“, sagt Marie Oßwald. Für einen Spaziergang braucht es eine lange Vorlaufzeit von einer Dreiviertelstunde. Wenn die Drei geimpft werden, ist aus Sicherheitsgründen ein Krankenhausaufenthalt von 48 Stunden nötig. Regelmäßige Arzttermine und Physiotherapie stehen ebenfalls auf dem Terminkalender.
Doch das Elternpaar hat sich inzwischen gut eingearbeitet: „Zuerst waren die Nächte kurz und wir waren sehr müde, aber inzwischen schlafen sie auch schon mal sechs Stunden am Stück“, berichtet Thomas Oßwald mit einem glücklichen Blick auf seine drei Racker. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige