KiFaz an neuem Ort

Anzeige
Der Kurs „Gedichte für Wichte“ ist einer der festen Angebote im Familienzentrum

Vom Schloss ins Berufsförderungswerk. Fest am 27. Juni

Hamburg. Das Kinder- und Familienzentrum (KiFaz) in Berne hat eine lange Zeit der provisorischen Unterbringung hinter sich. Das Team freut sich darauf, die neuen Räume in Farmsen einweihen zu können. Nachdem das Berner Schloss grundlegend sanierungsbedürftig wurde, zog die Einrichtung, die Unterstützung für Familien im Stadtteil anbietet, zunächst in den Birkholtzweg. „In dieser Zeit mussten die Besucher häufig unterschiedliche Adressen aufsuchen, um an Angeboten teilzunehmen“, erinnert Andrea Woldrich, die Leiterin des KiFaz, die bisherige Situation in den engen Räumen. Umso glücklicher ist das Team deshalb nun, endlich eine neue Adresse gefunden zu haben. Auf dem Gelände des Berufsförderungswerks in Farmsen in der August-Krogmann-Straße 52 ist die Institution in die Häuser C und D eingezogen. Viel Platz in großzügigen Räumen, dazu alle Angebote unter einem Dach. „Es dauert leider immer ein wenig, bis alle von der neuen Adresse erfahren haben“, so Woldrich, „aber mit dem großen Sommerfest hoffen wir auf gute Resonanz.“ Das KiFaz bietet Familien Hilfe rund um die Erziehung an, ist aber vor Allem auch ein Ort für Kontakte und ein Kennenlerntreff für Eltern und Kinder. Wer mehr über das Programm des Familienzentrums wissen möchte, kann das Fest am 27. Juni nutzen und einfach einmal unverbindlich vorbeikommen. (kg)

Einweihung Freitag, 27. Juni, Familienfest 14 bis 17 Uhr, August-Krogmann-Straße 52, Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige