Kinder in Bewegung

Anzeige
Konzentriert und mit hohem Tempo absolvieren die Teilnehmer den Parcours Foto: Grell

Jenfelder Institutionen organisieren eine Sportwoche für die Kleinen

Jenfeld Eine ganze Woche lang sind Jenfelds Kinder so richtig in Bewegung gekommen. An fünf verschiedenen Standorten gab es tolle sportliche Aktionen, die nach fünf Tagen Teilnahme den SportPass samt Urkunde und Goldmedaille brachten. Alex und Sarina, die in Jenfeld leben, waren natürlich dabei und hatten schon nach den ersten Tagen fast alle Stempel in ihrem SportPass zusammen. Während es am Montag um Werfen, Schießen und Rollen ging, waren am Dienstag Spiele dran, Mittwoch das Gleichgewicht und am Donnerstag standen Geschicklichkeit und Balance auf dem Programm. Alle, die bis Freitag durchhielten und auch noch die klassischen Bewegungsspiele mitmachten, hatten die nötigen Stempel als Nachweis zusammen um mit der Goldmedaille belohnt zu werden. Das Motto der Bewegungstage heißt „Runter von der Couch und rauf auf den Sportplatz“, erklärt Matthias Lammers von der Kita Schweidnitzer Straße das Konzept „Jenfelder Kinder in Bewegung“.

Eltern konnten auch mitmachen


Auch die Eltern konnten in dieser Woche mitmachen und den Spaß erkennen, den man zusammen mit den Kids auf den Spielplätzen und den Grünflächen des Stadtteils erleben kann. „Kinder sind erfinderisch und haben oft schon an den kleinsten Abenteuern viel Freude“, so Lammers. Durch das Projekt sollen Eltern und Kinder auch wieder Interesse an gemeinsamen Unternehmungen im Viertel entdecken und bemerken, dass viele interessante Aktivitäten gar nicht viel Geld kosten müssen.Gemeinsames Bewegen hält außerdem fit und bringt auch die Eltern wieder in Schwung. „Die Institutionen aus dem Stadtteil haben sich für dieses Projekt zusammengeschlossen und die Aktionen gemeinsam vorbereitet“, so Jörg Schelinski von der Fachleitung Sport der Schule Bekkamp. Es sei bei schwindender Natur in der Stadt, in der sich die Bebauungen immer weiter verdichten, für Familien besonders wichtig, trotzdem zusammen mit den Kindern in Bewegung zu kommen und sich aus den Wohnungen in die Grünflächen aufzumachen. „Jenfeld ist ein Stadtteil mit vielen Spielplätzen“, so der Kenner in Sachen Sport und da gäbe es viele Möglichkeiten gemeinsam mit der ganzen Familie zu spielen. Klettern, Balancieren und sich im Gelände ausprobieren, das fördere nicht nur die Motorik der Kindern, sondern vor Allem auch das eigene Selbstbewusstsein und den Zusammenhalt. Am Ende der Aktionswoche gingen alle Kinder, die teilgenommen hatten, stolz und zufrieden mit ihrer Urkunde und der Medaille in Gold nach Hause. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige