Kita trocken gelegt

Anzeige
Die Kita-Kids von der St. Stephangemeinde freuen sich, nach Monaten des Wartens, endlich wieder in den gewohnten Räumen unterzukommen. Foto: kg

St. Stephan nach Wasserschaden saniert

Wandsbek-Gartenstadt. Lange hat es gedauert, aber seit einer Woche sind die Kita-Kinder der St. Stephan Gemeinde endlich wieder in ihren gewohnten Räumen untergebracht.
Ein Wasserschaden hatte sie schon kurz nach der Renovierung des Gebäudes wieder vertrieben.Spontan hatte sich die Gemeinde angeboten, ihre Gruppenräume zur Verfügung zu stellen und die Kinder dort unkompliziert untergebracht. Direkt neben der Kirche wurde ein provisorisches Fußballfeld mit rot-weißem Baustellenband abgetrennt. Ohne diese schnellen Entscheidungen damals, hätten die Kids nicht gewusst wohin und auch die berufstätigen Eltern wären in Schwierigkeiten geraten.
Pastor Conradi hat vieles mit organisiert und begeistert zugesehen, wie die Kinder vor der Kirche gespielt haben. Zum Schluss wurde es allerdings auch ein wenig eng in den Räumen, denn alle Gruppen mussten zusammenrücken und die letzen Wochen gemeinsam verbringen.
„Spaß hatten wir natürlich trotzdem“, erinnern sich die Erzieherinnen. Das Wiedersehen mit den bekannten Räumen war dennoch ein frohes Ereignis. Jedes Kind kennt sich in den Zimmern aus und genießt das Großflächige und die schönen neuen Farben. Von dem Wasserschaden ist selbstverständlich nichts mehr zu sehen.
Die Arbeiten am Haus waren allerdings viel umfangreicher, als zunächst angenommen. Deshalb sind aus den wenigen Wochen, die zunächst geplant waren, dann auch Monate geworden. „Wir finden es hier ganz schön“, schwärmt ein kleines Mädchen, das sich schon lange auf die Kita von vorher gefreut hatte. Nun hoffen die Kinder, dass in Zukunft ihr Kindergarten nur noch vom Glück aufgesucht wird und bei so strahlenden Gesichtern kann man sich eigentlich auch gar nichts anderes vorstellen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige