Kletterdino als Ziel klar vor Augen

Anzeige
Lene hält das Foto von dem Kletterdino schon in den Händen. Sie hofft, bald auch in die Höhe klettern zu können Foto: Grell

Dank weiterer Spende fehlen nur noch „ein paar Euro“

Jenfeld Klettern ist für Kinder wichtig, besonders, wenn sie noch im Kita-Alter sind. Die Motorik wird gefördert, das Gleichgewicht geschult und die Kinder gewinnen Selbstvertrauen. Die Kita im Denksteinweg träumt deshalb nun schon seit längerem von einem acht Meter hohen und sechs Meter langen Kletter-Dino, auf dem die Kinder sich mal so richtig austoben könnten. Fast 9.000 Euro braucht die Einrichtung dafür und das „ist ganz schön viel Geld“, sagt Kita-Leiterin Tamara Wisnewski-Kunow, die mit allen Mitteln versucht hat, den Traum ihrer Sprösslinge zu verwirklichen. „Wir haben einen Flohmarkt in Planung und wollen bei unserem Sommerfest sammeln“. Zuerst gab es jetzt aber schon mal einen Scheck über 1.500 Euro von Klaus Röhrs vom Rewe-Supermarkt. Geld, das bei der Ostertombola und der Pfandbon-Aktion zusammengekommen war. „Das ist für uns eine riesige Unterstützung“, sagt auch Kathrin Bermester, eine der Erzieherinnen der Einrichtung. Immerhin gäbe es in der Großstadt kaum noch Möglichkeiten für Kinder herum zu klettern und da sei das neue Spielgerät absolut wichtig für die Einrichtung. Noch fehlen „ein paar Euro“ für den großen Kauf, aber die ganze Kita ist sich sicher: „Wir werden es schaffen“. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige