„Kost-Bar“

Anzeige
Die Pastoren Thies Hagge (li.) und Alexander Clemenz sind optimistisch: Noch vor den Sommerferien soll die Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige in Jenfeld beginnen. Foto: zz

Kirchengemeinden planen Ausgabestelle für Lebensmittel

Von Jürgen Hartmann
Jenfeld. Kaum einer spricht gerne darüber und es gibt wohl auch einige, die vor dem Problem am liebsten die Augen verschließen würden. Aber es gibt auch in Jenfeld zahlreiche Familien und Singles, die auf Lebensmittelspenden angewiesen sind. Drei Jenfelder Kirchengemeinden nehmen sich dieses Problems nun an. Die evangelisch-lutherische Friedenskirche, die Freie evangelische Gemeinde und die Wegweiser-Gemeinde haben jetzt gemeinsam den Verein „Kost-Bar“ gegründet. Ziel ist es, noch vor den Sommerferien mit der Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige zu beginnen.
Die Anregung, in Jenfeld eine Lebensmittelausgabe zu eröffnen, kam vom Leiter der Jenfelder Arche, Tobias Lucht. „Immer wieder kommen auch Erwachsene zu uns in die Arche und bitten um Lebensmittel. Da wir diese Wünsche ablehnen müssen, haben wir uns direkt an die Gemeinden gewandt“, so Lucht.

Gemeinsam für Jenfeld

Im März 2012 führten die drei Kirchengemeinden im Rahmen der Aktion „Gemeinsam für Jenfeld“ eine Umfrage durch, bei der 557 Interviews mit Bürgern geführt wurden. Eine Frage lautete: „Was halten Sie von der Idee, eine Lebensmittelausgabe für bedürftige in Jenfeld einzurichten?“ 90 Prozent der Befragten hielten dies für eine gute Idee, sieben Prozent für unnötig und drei Prozent sogar für schädlich. Das Angebot, mitzuhelfen, gab es von 23 Prozent und 13 Prozent sagten, dass sie eine solche Lebensmittelausgabe in Anspruch nehmen würden. Nun laufen beim Verein „Kost-Bar“ seit einigen Tagen die Vorbereitungen. Zahlreiche organisatorische Aufgaben müssen gelöst werden. Zwei Dinge stehen aber jetzt schon fest: Die Ausgabestelle wird bei der Freien evangelischen Gemeinde Jenfeld am Gleiwitzer Bogen 78 eingerichtet. Ausgabetag wird donnerstags sein. Der Verein sucht weiterhin Firmen, die bereit sind, regelmäßig Lebensmittel zur Verfügung zu stellen. Auch Sponsoren sind willkommen.

Auskünfte bei Pastor Thies Hagge im Kirchenbüro der Friedenskirche, Tel.: 654 80 01 und bei Pastor Alexander Clemenz, Freie evangelische Gemeinde, Tel.: 688 600 10
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
7
Kabur Kabari aus Bargteheide und Umgebung | 04.02.2013 | 22:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige