Kulturisten-Hoch2 beenden Pilotjahr

Anzeige
Björn Haubold (v.l. ), Johannes Brandt, Swantje Mühlhause, Katharina Niesing sprechen  mit Moderatorin Stella Jürgensen von der Tagesschau über ihre Erfahrungen als Kulturbegleiter Fotos: rdm
Von Reinhard Meyer
Mit 73 Jahren das erste Blinddate? Für Senioren aus Rahlstedt wurde das in den vergangenen Monaten zu einer positiven Erfahrung. Als Teilnehmer des Generationenprojekts „Kulturistenhoch2“ trafen sie sich mit Oberstufenschülern des Gymnasium Rahlstedt zu gemeinsamen Theateraufführungen, Konzerten oder Ausstellungsbesuchen.

Vor einem Jahr bat Projektinitiatorin Christine Worch den damaligen Schulleiter Volker Wolter um partnerschaftliche Zusammenarbeit seiner Schule. Von der Idee begeistert, meldeten sich spontan 13 Schüler. Lehrerin Janine Brenzinger übernahm die Betreuung beim Einstieg in das neue Projekt.

Zum Ende des erfolgreich verlaufenen Pilotjahres lud das Gymnasium Rahlstedt nun zu einem Begegnungsfest zwischen Jung und Alt in das Atrium des neuen Schulgebäudes ein. Vier Schüler stellten sich mit ihren Erfahrungen dem Publikum vor. Björn Haubold hob die Vorbereitung auf das Treffen mit den Senioren hervor: „Durch das Anlegen des mit Gewichten ausgestatteten Seniorenanzugs erspürten wir die Bewegungsschwere der Senioren.“ Johannes Brandt: „Die Seniorenbrille mit der Unschärfe und diffusen Farben zeigte uns, welche Probleme Senioren beim Sehen haben.“ Die jugendlichen Kulturbegleiter bereiteten sich darüber hinaus auch persönlich auf einen Theaterabend vor und waren angetan von den gemeinsamen Abenden und den Senioren, die sie kennenlernten.

Da ist der Introvertierte und der Extrovertierte, die ältere Frau, die über ihre Enkel spricht und der ältere Herr mit den feinen Manieren. Im kommenden Schuljahr wollen 20 GyRa-Schüler an diesem Programm teilnehmen. Wie kommt ein Tandem Senior – Schüler zustande? Der mit 90 Hamburger Kultureinrichtungen vernetzte „Kultur erleben e. V“ bietet freie Tickets den als Kulturgäste registrierten Rentnern an. Ein Rentner mit zwei Tickets für ein Konzert wird an Kulturistenhoch2 weitergereicht, das über What’sApp, ein Nachrichtendienst, die Schüler informiert – die erste Meldung bekommt den Zuschlag.

Interessierte Rentner und Schulen melden sich bei per Telefon 2269 30 83 oder E-Mail post@kulturisten-hoch2.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige