Maimoorweg: Wenn's zappenduster ist

Anzeige
Joachim Engels hofft, dass der Maimoorweg bald wieder beleuchtet wird Foto: Hertel

Defekte Straßenlaternen direkt bei der HHVA melden

Von Michael Hertel
Bramfeld
Joachim Engels (72) ist sauer: „Seit Mitte Dezember sind hier drei hintereinander stehende Straßenlaternen defekt, und nichts passiert.“ Der Rentner, früher selbstständiger Taxi- und Fuhrunternehmer, wohnt im Maimoorweg 54. Bisher war er mit der Straßenbeleuchtung zufrieden: Eine Laterne beleuchtete sogar direkt die Zufahrt zu seinem Grundstück. Das ist vorbei, schon seit zwei Monaten. „Ich habe bei den Stadtwerken angerufen, und bin sogar direkt bei der Polizeiwache in der Ellernreihe vorbeigegangen, um den Schaden zu melden. Überall hieß es: Wir leiten die Sache weiter.“ Getan hat sich nichts. Womöglich nur deshalb, weil sich Engels an die falsche Stelle gewandt hat. Was viele Hamburger nicht wissen: Zuständig für die Beleuchtung an öffentlichen Straßen sind nicht irgendwelche „Stadtwerke“ (gemeint war der Energieversorger Stromnetz Hamburg) sondern die Firma „Hamburger Verkehrsanlagen GmbH“ (HHVA), ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Stadt, das schon mehr als hundert Jahre auf dem Buckel hat. Das Unternehmen gehörte einst zu den HEW und bis vor kurzem zu Vattenfall. Es wurde im Zuge des Rückkaufs des Stromnetzes rekommunalisiert und betreut rund 123.000 „Beleuchtungsanlagen“ für Straßen, Wege, Plätze sowie „Anstrahlungen“ öffentlicher Gebäude. Hinzu kommen noch mehr als 1.750 Verkehrsampelanlagen. Zu erreichen ist die HHVA über zahlreiche Medien. Pressesprecher Nils Schönrok: „Wir freuen uns über die Unterstützung der Bürger. Defekte kann man direkt über die Internetseite www.hhva.de melden – sogar gleich mit entsprechender Ortsangabe auf einer Karte vermerken. Natürlich stehen die Fachleute unserer Einsatzleitstelle auch unter Telefon 806 090 40 zur Verfügung. Daneben gibt es seit einem Jahr entsprechende Apps für Smartphones.“ Wie schnell eine Störung behoben wird, kann Schönrok allerdings nicht sagen: „Das hängt vom Schadensaufkommen und der Priorität ab.“ Joachim Engels darf jetzt hoffen, dass im Maimoorweg bald wieder alle Laternen strahlen.

Weitere Infos: Hamburger Verkehrsanlagen; Telefon: 806 090 40
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
392
Michael Kahnt aus Barmbek | 17.02.2016 | 11:14  
392
Michael Kahnt aus Barmbek | 24.02.2016 | 06:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige