Martha Böttcher wird 104 Jahre alt

Anzeige
Martha Böttcher hat viel Kontakt zu ihrer großen Familie. Mit Lebensfreude und dank gutem Essen sei sie so alt geworden, erklärte die rüstige Jubilarin Foto: Grell

„Ich habe es mir gutgehen lassen“

Jenfeld Martha Böttcher ist in der vergangenen Woche 104 Jahre alt geworden. Klar, dass da neben ihren zwei Söhnen und drei Enkeln auch schon vier Urenkel und sogar eine kleine Ur-Urenkelin zu Besuch kamen. Enkelin Renate Maaß kennt das Rezept ihrer Oma, auch bis ins hohe Alter noch fröhlich und gesellig zu sein. „Sie liebte immer gutes Essen“, sagt die Hamburgerin. Fast die ganze Familie lebt auch heute noch im Stadtteil Jenfeld, in dem auch Martha Böttcher die meiste Zeit ihres Lebens verbracht hat. Bis heute lebt sie allein in ihrer eigenen Wohnung. Tagsüber trifft sie sich mit Freundinnen aus dem Haus und dann kommt natürlich mehrmals täglich ein Pflegedienst, der die alte Dame unterstützt. „Es klappt alles wunderbar“, so Enkelin Renate. Die ganze Familie ist engagiert und hilft, wenn es um Oma Martha geht. Sie bekommt viel Besuch und wird auch gern ins Einkaufszentrum JEN mitgenommen, das gleich neben ihrer Wohnung liegt. Martha Böttcher war die meiste Zeit über Hausfrau und für die Familie da. „Hat uns Kleider genäht, viel gestrickt und war immer sehr engagiert, wenn es um die Familie ging“. Ihren 104. Geburtstag feierte die alte Dame mit ihren Angehörigen in ihrem Lieblings-Eiscafé in Jenfeld – natürlich bei einem leckeren Büffet. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige