Mehr Türen für - hoffentlich - weniger Gedränge im Bus

Anzeige

Hamburger Hochbahn stellt neuen Gelenkbus-Typ in der City vor. Länger, luftiger und mit mehr Platz

Fünf statt drei: Mit mehr Türen, luftigerem Ambiente und 75 Zentimetern mehr Länge präsentierte sich am Freitag ein neuer Bus-Typ der Hamburger Hochbahn.

Hochbahn-Vorstand Ulrich Sieg betonte bei der Vorstellung in der Hamburger City auf der Linie 6: „Unser klares Ziel ist es, den ÖPNV in Hamburg leistungsfähig und attraktiv zu gestalten, um so noch mehr Fahrgästen eine gute Alternative zum Auto zu bieten. Dazu schauen wir uns in der Branche um und testen vielversprechende Neuentwicklungen."

Frank Krämer, Leiter Key Account Bus MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, freute sich über den Auftrag aus Hamburg und sprach von einer "erstklassigen Visitenkarte“ für das Unternehmen.

Hintergrund der neuen Mehrtürer ist das Problem der geballten Fahrgast-Kraft: Die Passagiere drängen sich erfahrungsgemäß im Türenbereich. Mehr Türen soll nun weniger Gedränge bringen.

Mit 0,75 Metern zusätzlicher Länge und neu angeordneten Steh- und Sitzplätzen erhöht sich die Kapazität des neuen Busses gegenüber den aktuellen Gelenkbussen: Rund 10 Fahrgäste mehr haben laut Hochbahn Platz, insgesamt bietet der Bus Raum für rund 115 Fahrgäste. Zusätzlich stehen Rollstuhlfahrern statt bisher üblich einem, zwei Rollstuhlplätze zur Verfügung. (wb)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
71
Philipp Anz aus Rothenburgsort | 04.02.2014 | 13:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige