Meiendorfer räumen gemeinsam auf

Anzeige
Eine der Müllsammelgruppen präsentiert nach der Aktion ihre Funde Foto: rg

Rund 100 freiwillige Helfer haben ihren Stadtteil frühlingsfit gemacht

Meiendorf Bei bestem Wetter haben die freiwilligen Müllsammler in diesem Jahr zwischen Hellmesbergerweg und Rogatekirche klar Schiff gemacht und dutzende Müllsäcke gefüllt. Neben vielen „alten“ Meiendorfern suchten erneut zahlreiche Flüchtlinge mit Zange und Handschuhen nach Unrat. „Wir haben in drei Gruppen gesammelt, der Andrang war sehr groß“, berichtete Orhan Akkaya, Leiter der AWO-Unterkunft im Hellmesbergerweg. Das Engagement zeige, dass die Bewohner in Meiendorf angekommen seien. Zur Belohnung hatte die Freiwillige Feuerwehr Meiendorf Linsensuppe gekocht. Schon bald fehlten im Gemeindesaal der Rogatekirche Teller und Löffel, so groß war der Andrang. Denn ursprünglich hatte man mit etwa 30 Sammlern gerechnet, es wurden aber insgesamt rund 100. „Es war eine tolle Aktion, bei der alte und neue Meiendorfer gemeinsam gearbeitet haben“, freute sich auch Diakon Manfred Ehm. Parallel dazu wurde auch in Oldenfelde und Rahlstedt Hamburg etwas hübscher gemacht. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige