Mit „Angel“-Shirts beflügelt

Anzeige
Noah Drescher von der Erich Kästner Schule fliegt als Bundessieger nach New York Foto: Grell

Erich-Kästner-Schüler gewinnt Geschäftsideen-Wettbewerb

Farmsen Die Erich Kästner Stadtteilschule hat es geschafft: Noah Drescher wird nach New York fliegen und an dem weltweiten Finale des „Network For Teaching Entrepreneurship“ (NFTE) teilnehmen. Im NFTE-Projekt werden Schüler dazu motiviert, ihre Interessen und Hobbys zu Geschäftsideen zu machen. Alle Schüler aus den achten Jahrgängen der Farmsener Stadtteilschule haben dafür Businesspläne erstellt und eine Geschäftsidee erdacht, die ihren eigenen Ideen und Talenten entspricht. Noah Drescher war mit seinem „Angel“-Shirt im Engelsflügel-Design dabei und konnte den Schulwettbewerb gewinnen und auch die Jury beim Bundesevent in Berlin von sich überzeugen. Sein klares Ziel war schon in Berlin: „Ich will auch noch mit nach New York“. Gemeinsam mit neun weiteren Mitbewerbern aus ganz Deutschland trat Noah an, um das Ticket nach New York zu gewinnen, wo dann im nächsten Frühjahr die Weltauswahl stattfinden wird. Viele der 1300 Besucher interessierten sich für die kreativen Ideen der Schüler, aber entscheidend war am Ende die Meinung der Jury, die sich aus Vertretern der Wirtschaft zusammensetzte.

Schule drückt ihm die Daumen


Noah Drescher zeigte, dass er professionell und nervenstark präsentieren kann und überzeugte sowohl mit seinen trendigen Shirts als auch mit seiner gelungenen Präsentation. Die Mühe und die Aufregung hatten sich gelohnt, denn die Jury befand einstimmig, dass Noah als Bundessieger nach New York fliegen darf. Für die Erich Kästner Schule ist es bereits das zweite Mal in Folge, dass hier der Gewinner des Bundeswettbewerbs hervorgeht. Im vergangenen Jahr gewann Ashley Twumasi mit ihrer Idee, ganz besonders bequeme und trendige HipHop-Hosen herzustellen. Nun drückt die ganze Schule die Daumen, damit Noah auch aus New York als Sieger zurückkehrt. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige