Mit einem Schnitt von Hamburg nach New York

Anzeige
Ashley Twumasi gewann den ersten Preis für Unternehmergeist und fliegt nach New York. Mit ihren trendigen Hip-Hop-Hosen hat sie den Geschmack der Jury genau getroffen Foto: Grell

15-Jährige aus Farmsen gewinnt mit Eigenkreation den Schülerpreis für Unternehmergeist

Von Karen Grell
Hamburg. Eigentlich tanzt Ashley Twumasi (15) für ihr Leben gern, doch jetzt geht sie als junge Modedesignerin nach New York. So richtig glauben kann sie es selber noch nicht, aber als Gewinnerin des „Schülerpreises für Unternehmergeist“, haben sich „die Ereignisse bei mir regelrecht überschlagen“. Ashley ist Schülerin der Erich-Kästner-Schule in Farmsen und wurde mit ihrem Schnitt für trendige Relax-Hosen zur jahresbesten Jungunternehmerin gewählt.

„Ich habe mit dem Erfolg gar nicht gerechnet“Ashley Twumasi
Dabei wollte die Hip-Hopperin sich vor allem beim Tanzen wohl fühlen und gleichzeitig schick aussehen. Der lässige Schnitt und die tollen Stoffe haben dann die Jury in Berlin überzeugt und sie jetzt nach New York eingeladen. „Gewinnen kann man da nichts mehr, aber viele Kontakte knüpfen“, schwärmt Ashley. Sie habe sogar schon Anfragen von großen Sportlabeln, will aber zuerst ganz in Ruhe ihr Abitur an der Schule machen und dann entscheiden, ob sie sich in Richtung Modedesign orientieren will. Das Programm NFTE „Network for Teaching Entrepreneurship“, das ursprünglich in den USA entwickelt wurde, will Kreativität und unternehmerische Fähigkeiten bei Schülern stärken und ihre Talente erkennbar machen. An der Erich Kästner Schule nehmen alle Schüler des 8. Jahrgangs jeweils mit einer eigenen Geschäftsidee für ein Produkt oder eine Dienstleistung an dem Programm teil. Die Geschäftsidee Relaxing Boney von Ashley brachte ihr den Titel „Schülerin des Jahres“ ein.
Die selbstentworfenen trendigen Hip-Hop-Hosen, die gut sitzen und ganz individuell gestaltet werden können, sind auch bei den Schülern super angekommen. „Ich habe mit dem Erfolg gar nicht gerechnet“, sagt die Schülerin, die von ihrer Lehrerin Maren Wächter unterstützt wurde. Ashley ist damit auch gleichzeitig die erste Vertreterin der Erich Kästner Schule, die den 1.Preis im bundesweiten Wettbewerb gewonnen hat. 200 Euro Preisgeld und das Ticket zur Weltpräsentation nach New York haben ihr Leben schon ein kleines bisschen verändert.
Jetzt freut sich die junge Designerin vor allem auf New York: „Da war ich noch nie und hätte auch nicht daran geglaubt, so schnell dort hinzufliegen.“ (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige